Das Carreras-Debüt geht ordentlich schief

Real Mallorca verliert mit neuem Trainer gegen Barcelona B am Samstag (1.3.) mit 1:2

09.03.2014 | 14:28
Bei Real Mallorca läuft es auch mit neuem Trainer nicht.
Bei Real Mallorca läuft es auch mit neuem Trainer nicht.

Viel schlimmer hätte es für Real Mallorcas neuen Trainer Lluis Carreras überhaupt nicht losgehen können. Bei seinem Debüt auf der Bank des Clubs auf Mallorca verlor seine Mannschaft am späten Samstagabend (1.3.) gegen Barcelona B mit 1:2 (0:2). Speziell die erste Halbzeit hatte es in sich.

Carreras versuchte es mit einigen Umstellungen im Team nach der Negativserie unter seinem Vorgänger Jose Luis Oltra. Außerdem stand Torwart Aouate zum zweiten Mal in Folge wieder im Kasten, allerdings nur fünf Minuten. Dann spielte er nach Meinung des Schiedsrichters einen Ball außerhalb des Strafraums mit der Hand und wurde mit der Roten Karte vom Feld gestellt. Ruben Miño kam ins Tor, Alex Moreno wurde herausgenommen. Nur fünf Minuten später schlug es das erste Mal im Kasten ein. Barcelona B konnte sich ungestört den Ball über dutzende Stationen zupassen, Sandro stand am Ende und schoss zum 0:1 ein. Und in der 20. Minute war Espinosa zur Stelle, schon stand es 0:2. Wo es mit zehn Mann ohnehin schwierig war, verkomplizierte sich die Situation für die Hausherren zwei Minuten vor der Halbzeit noch mehr. Hemed kam im Strafraum zu Fall, der Pfiff des Schiedsrichters blieb aus. Iriney echauffierte sich daraufhin derartig, dass er den Linienrichter anscheinend wüst beschimpfte. Der Unparteiische zückte umgehend die Rote Karte.

Real Mallorca bestritt also die komplette zweite Halbzeit mit zwei Mann weniger als die Gegner. Deshalb verflachte die Partie nach der Pause auch zusehends. Barcelona B wollte nicht mehr, Real Mallorca konnte nicht. Zwar verkauften sich die Hausherren in doppelter Unterzahl nicht schlecht, doch eine Chance auf eine Wendung im Spiel hatten sie nie. Auch wenn Kevin in der 88. Minute sogar mit einem schönen Tor noch den Anschlusstreffer erzielte. Doch es blieb bei der Pleite, die Fans reagierten erneut mit Pfiffen und Schmähgesängen gegen die Führungsetage. Die Anhänger aus der Fankurve hatten das Stadion erst gar nicht betreten. Eine Reaktion auf den ausgebliebenen Rücktritt des viel kritisierten Präsidenten Biel Cerdà.

Real Mallorca ist mit nun 36 Punkten nur vier Zähler von der Abstiegszone entfernt. Die nächste Partie steht am kommenden Sonntag (9.3.) um 12 Uhr beim Mitabsteiger Zaragoza an.



25 Mal Vereinssport auf Mallorca

Vereinssport auf Mallorca

Hier finden Sie Ihren Sportverein!

Von Basketball über Fechten bis Volleyball: 25 Sportarten im Überblick und mit Links zu den Vereinen auf Mallorca.


 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |