Public Viewing: So erleben Sie die WM auf Mallorca

Die Partytempel an der Playa de Palma zeigen alle Spiele live. Auch viele kleinere Bars sind gerüstet - und es gibt Geheimtipps

17.06.2014 | 09:00
Public Viewing: So erleben Sie die WM auf Mallorca
Public Viewing: So erleben Sie die WM auf Mallorca

Manche haben ihren Mallorca-Urlaub extra danach gelegt, andere mit Schrecken festgestellt, dass sie nun zu teils nachtschlafender Zeit nach einer Kneipe suchen müssen, in der Fußball übertragen wird. Und mancher deutsche Inselbewohner möchte Joachim Löws Nationalelf vielleicht einfach inmitten seiner Landsleute zujubeln. Jede dieser Zielgruppen wird an der Playa de Palma während der Weltmeisterschaft voll auf ihre Kosten kommen – die Urlauberhochburg ist bestens für das Fußballfest in Brasilien gerüstet.

Die großen Partytempel an der Playa de Palma, Bierkönig und MegaPark, übertragen alle Spiele live. Die späten Anstoßzeiten, die wegen der fünf bis sechs Stunden Zeitverschiebung zwischen 18 und 3 Uhr variieren, bereiten den Verantwortlichen kein Kopfzerbrechen, passen sie doch besonders gut zum Tagesablauf der Playa-Touristen, die tagsüber Sonne und Strand genießen und abends die Fußballparty steigen lassen können.

Wer im Bierkönig allerdings einwandfreie Sicht auf eine der beiden Riesen-Leinwänden haben will, sollte frühzeitig da sein. „Manche reservieren sich bei den deutschen Spielen schon Stunden vorher Plätze", sagt Beatrice Ciccardini, die für das Booking der Musiker im Bierkönig und Oberbayern verantwortlich ist. Allerdings seien im gesamten Lokal genügend Fernseher vorhanden, damit man auch kein Tor verpasst. Für Stimmung soll Peter Wackels neuer WM-Hit „Heiß drauf!" sorgen.

Public Viewing ist selbstverständlich auch im ­MegaPark angesagt. Technik im Wert von einer Million Euro, darunter fünf riesige HD-Wände, zusätzliches Personal – vor allem im Security-Bereich, falls es zwischen Fans mal zu Meinungsverschiedenheiten kommt – und sogar ein eigens organisierter Tenor, der vor den deutschen Spielen die Hymne schmettert, warten auf die Fußballgemeinde, kündigt Geschäftsführer René Knopf an.

Wem das alles zu viel Menschen sind – zu den deutschen Spielen erwartet Knopf rund 7.000 Zuschauer –, kann sich ein VIP-Ticket sichern. Die Preise liegen zwischen 15 und 155 Euro, das Angebot reicht von der bloßen Tischreservierung mit Eintritt ohne Wartezeit bis hin zum Sitzplatz in einer der abgetrennten Lounges, über die der MegaPark seit dem Umbau in diesem Frühjahr verfügt und in denen die VIP-Fans dann mit Freigetränken versorgt werden. Auf diese Weise umgehe man das Risiko, wegen Überfüllung nicht mehr eingelassen zu werden, sagt Knopf. „Wir öffnen um 10.30, aber in der Regel sind wir um 13 Uhr schon voll." Reservierungen sind weder im MegaPark-Biergarten noch im Bierkönig möglich.

Wer die Partien um 0 und 3 Uhr nicht verpassen, aber auch nicht aufs Tanzengehen verzichten will, ist beispielsweise im Oberbayern richtig. Dort warten Beatrice Ciccardini zufolge zur WM neben Schlagerstars und Happy Hour auch Fernseher auf die Discobesucher.

So lange wird Udo Kaldey, Wirt des Alt-Köln in Can Pastilla, nicht durchhalten. „Ich muss ja irgendwann auch mal ins Bett", sagt der MZ-Kolumnist, der zudem als Erfinder des Public Viewing an der Playa de Palma gilt und dort schon 1986 die Spiele der Deutschen zeigt. Wegen der Zeitverschiebung könne man nun bei ihm in der Kneipe nur die Partien bis 22 Uhr sehen – dafür aber auf vier Fernsehern, mit deutscher sowie spanischer Deko und in gemütlicher Atmosphäre.

Mehr um den Fußball als die große Party wird es auch in der Sportsbar Mallorca Acapulco, in der gleichnamigen Straße an der Playa gehen. Die ehemalige Schweizer Kneipe ist heute deutsches Terrain. Zwei Fernseher stehen den Fußballfans zur Verfügung.

Auch im Südwesten können deutsche Fans mit ihresgleichen die WM verfolgen. Zum Beispiel in Hermann Kamls Bayernstüberl in Peguera (Av. Peguera 90), wo im Biergarten zwei Fernseher aufgestellt werden. „Zu den Deutschlandspielen werde ich außerdem eine Aushilfe anstellen, ansonsten ziehen wir das in unserer Stammbesetzung zu zweit durch", erklärt der sympathische Bayer. Als besonderes Angebot gibt es bei Kaml für jedes dritte Weißbier einen Fußball geschenkt, zur Halbzeit bayerische Snacks – und bei jedem deutschen Tor ein Pils aufs Haus.

Wer für die deutschen Spiele doch lieber an die Playa will, aber das Auto stehen lassen möchte, kann einen privaten Bus-Shuttle nutzen, der Fans jeweils zwei Stunden vor Anpfiff aus Port d´Andratx und anderen Haltestellen im Südwesten der Insel nach Arenal bringt. Zwei Stunden nach Spielende geht es dann wieder zurück, der Bus-Service wird je nach Abschneiden der deutschen Elf bis zum Finale geboten (genaue Infos unter www.cap-hair.com).

Man kann, muss aber auf Mallorca nicht an die Playa de Palma, um die Spiele der Fußball-WM im Rudel anzuschauen. Eine gute Möglichkeit an der Ostküste ist die Bar RTL Anpfiff in Cala Millor, die der Deutsche Horst-Peter Zierof betreibt.

Ebenfalls zu empfehlen ist ein Ausflug in den Festival Park. Dort wird jede Begegnung der WM auf einer Großbildleinwand auf dem Platz vor dem Kino übertragen. Bei Spielen mit spanischer Beteiligung wird ein Moderator annähernd echte Stadion­atmosphäre aufkommen lassen. Nach dem Abpfiff gibt es Abkühlung im Springbrunnen.

Gesetzter dürfte es im Serra de Tramuntana-Besuchszentrum Costa Nord in Valldemossa zugehen. Dort wird jeden Tag ein Top-Spiel der WM auf Großbildleinwand gezeigt. Wer möchte, kann dazu Spezialitäten vom Grill genießen. Bei Spielen mit spanischer Beteiligung sollte unter 971-61 24 25 reserviert werden.

Auf der Kulturfinca Son Bauló kann man sich die deutschen Spiele auf großer Leinwand und mit Stadionsound anschauen. Dazu gibt es Bockwurst. Ob Betreiber Will Kauffmann auch andere Spiele zeigt, entscheidet er kurzfristig. Ein Blick auf die Website www.son-baulo.com lohnt also.

Ob es auf dem Paseo Borne in Palma ein Public Viewing der Spanien-Spiele geben wird, war auch einen Tag vor Beginn der WM noch unklar. Vom Radio­sender Cadena Ser, der die Veranstaltung 2012 organisierte, hieß es, „im Prinzip" gebe es diesmal keine Großbildleinwand. Doch man sei auf Mallorca ja spontan.



25 Mal Vereinssport auf Mallorca

Vereinssport auf Mallorca

Hier finden Sie Ihren Sportverein!

Von Basketball über Fechten bis Volleyball: 25 Sportarten im Überblick und mit Links zu den Vereinen auf Mallorca.


 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |