Ultra Mallorca 2016 steht auf der Kippe

Die Landesregierung will die Teilnehmer nicht durch ein geschütztes Gebiet zwischen Valldemossa und Deià laufen lassen

16.12.2015 | 15:46

Der mehr als 100 Kilometer lange Extremlauf Ultra Mallorca steht auf der Kippe. Die Organisatoren teilten am Samstag (12.12.) mit, dass der Beginn der Einschreibungen – am Montag hätte es losgehen sollen – auf unbestimmte Zeit verschoben wurde. Der Grund ist die Weigerung des balearischen Umweltministeriums, die Durchquerung eines geschützten Gebietes zwischen Valldemossa und Deià zu erlauben. Wie die Organisatoren weiter äußerten, wurde an sie auch eindringlich der Wunsch herangetragen, nicht mehr so viele Teilnehmer wie in diesem Jahr zuzulassen.

Den diesjährigen Ultra Mallorca über 112 Kilometer hatte am 18. April Pau Capell für sich entschieden. Der Katalane kam mit einer Zeit von 11:46:57 Stunden ins Ziel. Bei den Frauen siegte die Schweizerin Andrea Huser mit einer Zeit von 14:17:23 Stunden.

Die Strecke führte von Andratx im Südwesten von Mallorca bis nach Pollença im Nordosten der Insel, los ging es um 0 Uhr nachts. Bei dem Extremlauf gingen in diesem Jahr mehr als 2.000 Läufer an den Start. Erstmals standen drei Diszplinen zur Auswahl, nebem dem Ultra Mallorca auch der Trail Mallorca über 67 Kilometer sowie ein Marathon über 44 Kilometer. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen


25 Mal Vereinssport auf Mallorca

Vereinssport auf Mallorca

Hier finden Sie Ihren Sportverein!

Von Basketball über Fechten bis Volleyball: 25 Sportarten im Überblick und mit Links zu den Vereinen auf Mallorca.


 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |