Tödlicher Unfall: Mallorca trauert um Motorradpilot Luis Salom

Der Moto2-Pilot aus Palma war bei Testfahrten zum Großen Preis von Katalonien am Freitagnachmittag (3.6.) gestürzt

04.06.2016 | 07:38
Unmittelbar nach dem Unfall: Luis Salom wird an der Rennstrecke behandelt.
Fotogalerie: Motorradpilot Luis Salom stirbt bei Trainingsfahrt in Barcelona

Die Welt des Motorsports steht unter Schock: Der mallorquinische Moto2-Pilot Luis Salom ist nach einem Sturz während des Trainings zum Großen Preis von Katalonien am Freitagnachmittag (3.6.) seinen schweren Verletzungen erlegen. Der 24-Jährige aus Palma war in der vorletzten Kurve der Rennstrecke Montmeló nahe Barcelona gestürzt und neben der Fahrbahn liegengeblieben.

Ein Hubschrauber landete am Unglücksort, doch der Pilot wurde mit einem Notarztwagen ins Krankenhaus gebracht. Fachärzte behandelten ihn im nahegelegenen Hospital General de Cataluña. Dort verstarb er um 16.55 Uhr, teilte die Rennleitung mit.

Das Training wurde nach dem Unfall sofort abgebrochen. Ob der Großen Preis von Katalonien am Sonntag (5.6.) nun tatsächlich stattfindet, wird noch entschieden.

Der Motorradweltverband (FIM) und die Veranstalter sprachen den Angehörigen, Freunden und Fans ihr Beileid aus. Auch der Bürgermeister von Saloms Geburtsort Palma, José Hila, und der Inselrat von Mallorca bekundeten Trauer und Beileid. /jk /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen


25 Mal Vereinssport auf Mallorca

Vereinssport auf Mallorca

Hier finden Sie Ihren Sportverein!

Von Basketball über Fechten bis Volleyball: 25 Sportarten im Überblick und mit Links zu den Vereinen auf Mallorca.


 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |