Public Viewing: Ballermann oder Kulturfinca?

Die Playa de Palma ist der Klassiker zur EM. Es geht aber auch gediegener. Ein paar Anregungen

28.06.2016 | 17:53
Fotogalerie von der Playa de Palma: So haben die deutschen Fans das EM-Spiel gegen Polen erlebt
Gehört auch auf Mallorca zum Fußballgucken: die Bratwurst.

Daheim allein Fußball zu schauen, ist langweilig – und muss auch auf Mallorca nicht sein. Natürlich kann man sich inmitten von Tausenden schwarz-rot-gold angemalten Deutschen an der Playa de Palma die Deutschland-Spiele zu Gemüte führen, sollte dann aber auch die dort obligatorischen Disziplinen Kampftrinken und Polonaise beherrschen. Und dass es bei den Briten in Magaluf auch nicht gerade familienfreundlich zugeht, muss an dieser Stelle wohl nicht erwähnt werden.

Service: Public Viewing an der Playa de Palma

Deutlich friedlicher gestaltet sich das Public Viewing im Hotel Steigenberger in Camp de Mar. Dort trifft sich, wie beim ersten Gruppenspiel der deutschen Mannschaft am Sonntag (12.6.) gegen die Ukraine, eine überschaubare Zahl von fußballinteressierten Menschen, die im Innenhof des Hotels den Worten von aus Deutschland eingeflogenen Experten lauschen. Den Auftakt machte Max Eberl, der Sportdirektor von Borussia Mönchengladbach (siehe Interview S. 19). Dazu gab es Bratwurst, Currywurst und Pommes. In der Halbzeit durften sich drei Freiwillige aus dem Publikum gegen den Experten an der Torwand versuchen.

Zum Spiel der deutschen Mannschaft gegen Polen am Donnerstag (16.6.) wird erneut Max Eberl zu Gast sein, diesmal begleitet von Norbert Meier, der vergangene Woche einen Vertrag als Trainer beim Bundesligisten SV Darmstadt 98 unterschrieben hat. Zum letzten Gruppenspiel der Löw-Truppe am Dienstag (21.6.) kommt der Trainer und Manager des Neu-Bundesligisten RB Leipzig, Ralf Rangnick nach Camp de Mar. Wenn Deutschland weiterkommt, will Reisig weitere Talkrunden organisieren.

Ebenfalls gediegen dürfte es in der gerade frisch eröffneten Villa Wesco in Santa María zugehen. Der Küchenutensilienhersteller aus dem nordrhein-westfälischen Arnsberg lädt an vier Abenden im stimmungsvollen Garten zum ­Public Viewing. Das Besondere dabei: Für die kulinarischen Freuden sorgt der Gewinner der spanischen TV-Kochshow „Top Chef" Marcel Reß mit seinem Kollegen Michael
Reljic. Die beiden grillen verschiedene Leckereien und reichen dazu ein Salatbuffet. Der All-inclusive-Preis pro Person beträgt 39 Euro. Auch die Erfrischungsgetränke, Bier und Wein sind in diesem Preis enthalten. Die vier Termine für die Gartengrillpartys sind das letzte Vorrundenspiel der deutschen Mannschaft gegen Nordirland am Dienstag (21.6., Einlass 17 Uhr, Anpfiff 18 Uhr), die beiden Halbfinalspiele am
6. und 7. Juli sowie das Finale am 10. Juli (Einlass ab 19 Uhr, Anpfiff 21 Uhr).

Auch die Kulturfinca Son Bauló in Lloret de Vistalegre im Inselherzen möchte nicht auf dieses spezielle EM-Gefühl verzichten. In der Gruppenphase und im Achtelfinale werden nur die Deutschlandspiele gezeigt, ab dem Viertelfinale gibt es dann jedes Spiel. Und dazu Bratwurst, Brezeln und Kartoffelsalat. Betreiber Will Kauffmann verspricht wieder „fetten Stadion-Sound" im Veranstaltungssaal.

Dass Fußball und Grillen gut zusammenpassen, weiß auch die Kneipe Tarantino im Zentrum von Sineu. Die Gäste erwartet dort Fleisch vom Angusrind, Burger und Würstchen. Der Betreiber der Bar, Ben Lohmer, hat keine Mühen gescheut und an seinen alten VW-Bus eine Großbildleinwand angepinnt. Der Bus steht auf der Straße gegenüber der Bar, die Leinwand kann von der Terrasse des Tarantino bestens eingesehen werden. Dort zeigt Lohmer zumindest von Freitag bis Sonntag die Abendspiele. Aber auch wichtige Duelle der deutschen, spanischen und englischen Mannschaft werden auf den VW-Bus projiziert. Alle anderen Partien werden auf mehreren Fernsehern in der Kneipe gezeigt. Wer möchte, kann sich auch an einem Tischkicker und einem Billardtisch sportlich betätigen.

Im Inselosten bietet zudem die Anpfiff-Bar in Cala Millor ein temporäres Heim für Fußballfreunde. Dort kann man beim Tippspiel auch eine Woche Mallorca gewinnen. In der Lineker´s Bar in Port d´Alcúdia kann man beim Bruder des großen Stars Gary Lineker ein Bier trinken. Und im Restaurante El Sol in Son Serra de Marina gibt es nicht nur drei Großleinwände, sondern auch ab dem 25.6. jeden Dienstag und Samstag Party.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen


Sport

Der Mallorquiner Cristofol Castañer gewann den Marathon.
Deutsche Pleite beim Palma Marathon Mallorca

Deutsche Pleite beim Palma Marathon Mallorca

In der Königsdisziplin triumphierten die Spanier. Keine Medaille für Deutschland über die ganze...

Was Wasserspringer Patrick Hausding auf Mallorca so treibt

Was Wasserspringer Patrick Hausding auf Mallorca so treibt

Der 28-jährige Berliner zählt zur Weltelite seines Sports. Am Freitag (6.10.) kommt er auf die Insel

Mit dem Ferdi auf dem Ferrari übers Mittelmeer fahren

Mit dem Ferdi auf dem Ferrari übers Mittelmeer fahren

Bis zu 48 Knoten können Katamarane mit einem guten Team erreichen. In Alcúdia wird der erste...

Deutscher Fußballer auf Mallorca: Carl Klaus greift neu an

Deutscher Fußballer auf Mallorca: Carl Klaus greift neu an

Ein Jahr lang Bank drücken ist für einen jungen Fußballer die Höchststrafe. Torwart Carl Klaus hat...

Er hat Mallorcas Sportler fit gemacht

Er hat Mallorcas Sportler fit gemacht

Teo Cabanes ist in Rente. Marathonläufer, Mannschaftsarzt und Pionier: Der Doktor blickt auf eine...

Parasailing: Hoch hinaus und trotzdem nass geworden

Parasailing: Hoch hinaus und trotzdem nass geworden

Bei der Sportart geht es mit einem Boot raus in Richtung offenes Meer - und dann kann man richtig...

25 Mal Vereinssport auf Mallorca

Vereinssport auf Mallorca

Hier finden Sie Ihren Sportverein!

Von Basketball über Fechten bis Volleyball: 25 Sportarten im Überblick und mit Links zu den Vereinen auf Mallorca.


 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |