Bachelot muss wegen Verleumdung von Rafael Nadal vor Gericht

Verhandlung beginnt erst im Juli 2017

30.06.2016 | 09:48
Rafael Nadal schont sich für die Teilnahme an Olympia.

Die ehemalige französische Sportministerin Roselyne Bachelot muss sich im Juli nächsten Jahres wegen Verleumdung des mallorquinischen Tennisstar Rafael Nadal vor Gericht verantworten. Das teilte Nadals Anwalt Patrick Maisonneuve am Dienstag (28.6.) mit, wie die Nachrichtenagentur Efe berichtet.

Die Ex-Ministerin hatte im März während der Fernsehsendung "Le Grand 8" erklärt, Nadal habe mit seiner Verletzungspause im Jahr 2012 einen Dopingbefund verheimlichen wollen. Nadal hatte daraufhin Anzeige wegen Verleumdung erstattet.

"Mit dieser Anzeige möchte ich nicht nur meine Integrität und mein Image als Sportler verteidigen, sondern auch die Werte, die ich während meiner gesamten Karriere verteidigt habe", erklärte Nadal nach der Anzeige. "Außerdem möchte ich verhindern, dass es ungestraft bleibt, wenn irgendeine Persönlichkeit in den Medien verleumderische Anklagen über einen Sportler verbreitet, ohne dafür Grundlagen oder Beweise zu haben", erklärt Nadal weiter.

Gleichzeitig setze sich Nadal dafür ein, die Befunde nach Dopingtests von Profisportlern zu veröffentlichen. Allerdings müssten dies der Glaubwürdigkeit halber die Kontrollinstanzen und nicht die Sportler tun. 

In Bezug auf seine Verletzung und die bevorstehende Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen in Rio erklärte Nadal am Dienstag (28.6.), dass er noch nicht wisse, "mit welchem Tennis-Niveau" er spielen werde. Für ihn stehe die Teilnahme an sich im Vordergrund.  /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen


25 Mal Vereinssport auf Mallorca

Vereinssport auf Mallorca

Hier finden Sie Ihren Sportverein!

Von Basketball über Fechten bis Volleyball: 25 Sportarten im Überblick und mit Links zu den Vereinen auf Mallorca.


 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |