Garnelen-Larven aus dem Pazifik vor Mallorca

Die Tiere leben eigentlich in Flussmündungen in Asien

06.02.2013 | 16:39
So sehen die Tiere aus
So sehen die Tiere aus

Meeresforscher haben im Meer rund um die Balearen Larven einer Garnelenart gefunden, die eigentlich im Pazifik heimisch ist. Das lasse darauf schließen, dass es auch ausgewachsene Tiere dieser Spezies (Palaemon macrodactylus) im westlichen Mittelmeer gebe, sagte Asvin Pérez am Donnerstag (24.1.), Autorin einer Studie zum Thema. Diese wurde im Auftrag des Spanischen Instituts für Ozeanographie erarbeitet.

Die Ausbreitung der asiatischen Felsgarnele über die Weltmeere ist schon länger bekannt. Im Mittelmeer war sie jedoch bisher nicht nachgewiesen worden. Ursprünglich lebten diese Tiere nur in den Flussmündungen im südwestlichen Pazifik. Anders als ausgewachsene Tiere, die seichtes, nicht allzu salzhaltiges Wasser bevorzugen, leben die Larven auch im offenen Meer. Ihre Verbreitung könnte den Angaben zufolge einheimische Tierarten rund um die Balearen bedrohen.

[an error occurred while processing this directive]
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |