Tote Tiere auf Finca-Gelände von Pollenças Bürgermeister

Es handelte sich um drei Schafe, zwei Katzen und ein Kaninchen

10.04.2013 | 10:18
Kein schöner Anblick
Kein schöner Anblick

Auf dem Wanderweg zwischen Lluc und Pollença sind ungewöhnlich viele tote Tiere entdeckt worden. Die Kadaver eines Kaninchens, zweier Katzen und von drei Schafen befanden sich auf dem Gelände der Finca Ca Na Borrassa, die Pollenças Bürgermeister Tomeu Cifre gehört.

Gefunden wurden die toten Tiere bereits am vergangenen Samstag (6.4.) von Mitgliedern der Umweltschutzgruppierung "Camins Públics". Der Bürgermeister gab zu, dass zwei tote Schafe ihm gehören. Seiner Ansicht nach starben sie dort eines natürlichen Todes. Die anderen Tiere seien wohl an der nahegelegenen Straße umgekommen und auf das Gelände seiner Finca gebracht worden.

[an error occurred while processing this directive]
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |