Kastrationsmobil mit 770 Einsätzen auf Mallorca

Mit vier Gemeinden hat die Tierschutzorganisation Baldea bereits Abkommen geschlossen

07.03.2014 | 10:57

Das Kastrations- und Sterilisationsmobil der Tierschutzorganisation Baldea auf Mallorca war 2013 gut ausgelastet. 770 Tiere seien im vergangenen Jahr behandelt worden, vor allem Katzen, teilte die Leiterin der Organisation, Ana Aranda, am Donnerstag (6.3.) mit. Mit vier Gemeinden habe man bislang Vereinbarungen geschlossen, und zwar Valldemossa, Santa María del Camí, Marratxí und Sencelles. Es gehe darum, die Geburtenrate der herrenlosen Tiere auf der Insel zu kontrollieren, um zu verhindern, dass sich zu große Populationen bilden.

Als großen Erfolg im vergangenen Jahr bezeichnet Baldea die Neuerung, dass in der Stadtbuslinie 30 in Palma Haustiere zum Tierstrand von Es Carnatge mitgenommen werden können. Außerdem habe ein deutscher Unternehmer 700 Decken für in Tierheimen befindliche Hunde und Katzen gespendet.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |