Hunde in Sencelles von Unbekannten getötet

Die leblosen Körper der irischen Setter Yeiko und Yaiza wurden in Futtertüten gefunden

14.10.2014 | 18:45
Die Finca-Hunde Yeiko und Yaiza
Die Finca-Hunde Yeiko und Yaiza

Tierdrama im Dorf Sencelles im Inselinneren von Mallorca: Zwei Finca-Hunde sind am Sonntag (12.20.) tot in Tüten für Tierfutter gefunden worden. Bei den irischen Settern Yeiko und Yaiza, die von Anwohnern als harmlos und kinderlieb beschrieben werden, wurden jeweils schwere Verletzungen am Hals festgestellt, die ihnen möglicherweise durch Schaufeln zugefügt worden waren. Die Tierkörper waren bereits zum Teil verwest.

Lebend gesehen wurden die beiden Hunde zuletzt am 26. September. Die Besitzerin der Finca suchte sie tagelang, unter anderem mit Aushängen, die in Inca, Algaida und Santa Eugènia geklebt aufgehängt waren.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Tiere

Delfine zum Sonnenaufgang vor Cala Ratjada

Delfine zum Sonnenaufgang vor Cala Ratjada

Dafür lohnt das frühe Aufstehen allemal: Die Meeressäuger gibt es am Morgen vor Mallorca zu sehen

Besuch im Tierkrankenhaus

Besuch im Tierkrankenhaus

Wenn der Haustierarzt nicht mehr weiter weiß, schickt er die Patienten häufig ins Hospital Canis....

Aug´ in Aug´ mit dem Roten Thun

Jagdtrieb, Geschäft, Wissenschaft: unterwegs mit einem lizenzierten Hochseefischer vor dem Cap...

In weniger als sechs Monaten verschwunden

In weniger als sechs Monaten verschwunden

Wie die Pinna Nobilis, die größte europäische Muschel, einem rasanten Artensterben zum Opfer...

Warum Seeigel eigentlich zu schade sind, um gegessen zu werden

Warum Seeigel eigentlich zu schade sind, um gegessen zu werden

Im Winter ist die Saison für die Überlebenskünstler, die als Delikatesse gelten

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |