Wieder Arbeit für die Feueresel in Mallorcas Gebirge

32 Tiere halten die Finca Coma d'en Vidal bei Estellencs sauber und fressen Brandschneisen

03.02.2015 | 10:51
Auch Landwirtschaftsminister Biel Company (2.v.l.) ließ sich den Termin nicht entgehen.

Seit Montag (2.2.) sind die Brandschutzesel auf Mallorca wieder im Einsatz. Auf der Finca Coma d'en Vidal bei Estellencs in der Serra de Tramuntana an der Westküste der Insel wurden 32 Tiere auf einem 13 Hektar großen Gelände freigelassen. Sie sollen die Finca von wild wucherndem Strauchwerk befreien und Schneisen durch die Gebüsche fressen, die bei eventuellen Waldbränden als natürliche Feuerbarrieren dienen und den Einsatzkräften darüber hinaus Zugang zu Brandherden ermöglichen können.

Bei den Eseln handelt es sich um ausgesetzte Tiere, die von der Stiftung Natura Parc aufgenommen wurden und im Zuge einer Vereinbarung mit der regierungseigenen Naturschutzbehörde Ibanat seit mehreren Jahren auf verschiedenen Fincas unter anderem in der Serra de Tramuntana und dem Parc de Llevant zum Einsatz kommen.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Tiere

Delfine zum Sonnenaufgang vor Cala Ratjada

Delfine zum Sonnenaufgang vor Cala Ratjada

Dafür lohnt das frühe Aufstehen allemal: Die Meeressäuger gibt es am Morgen vor Mallorca zu sehen

Besuch im Tierkrankenhaus

Besuch im Tierkrankenhaus

Wenn der Haustierarzt nicht mehr weiter weiß, schickt er die Patienten häufig ins Hospital Canis....

Aug´ in Aug´ mit dem Roten Thun

Jagdtrieb, Geschäft, Wissenschaft: unterwegs mit einem lizenzierten Hochseefischer vor dem Cap...

In weniger als sechs Monaten verschwunden

In weniger als sechs Monaten verschwunden

Wie die Pinna Nobilis, die größte europäische Muschel, einem rasanten Artensterben zum Opfer...

Warum Seeigel eigentlich zu schade sind, um gegessen zu werden

Warum Seeigel eigentlich zu schade sind, um gegessen zu werden

Im Winter ist die Saison für die Überlebenskünstler, die als Delikatesse gelten

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |