Mann bei illegaler Vogeljagd auf Mallorca erwischt

Die Guardia Civil befreite einen Singvogel und beschlagnahmte die Fallen

16.02.2015 | 10:34
Gefangenes Rotkehlchen.

Die Guardia Civil hat einem Mann bei der illegalen Vogeljagd auf Mallorca erwischt und ihm das Handwerk gelegt. Eine Patrouille der für Umwelt- und Tierschutz zuständigen Einheit Seprona wurde am 9. Februar auf den 63-Jährigen im Gebiet von Son Jordá im Stadtbezirk Palma aufmerksam, wie es in einer Pressemitteilung vom Donnerstag (12.2.) heißt. Der Mann errichtete gerade Fallen, bei denen er Regenwürmer als Lockvogel benutzte.

Bei einer Inspektion der Gegend wurden zehn Fallen gefunden. In einer entdeckten die Beamten ein lebendiges Exemplar eines Rotkehlchens, das sie umgehend freiließen, wie es heißt. Die Utensilien wurden beschlagnahmt, dem Mann droht nun eine Geldstrafe wegen Verstoß gegen das spanische Tierschutzgesetz von 2007.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Tiere

Delfine zum Sonnenaufgang vor Cala Ratjada

Delfine zum Sonnenaufgang vor Cala Ratjada

Dafür lohnt das frühe Aufstehen allemal: Die Meeressäuger gibt es am Morgen vor Mallorca zu sehen

Besuch im Tierkrankenhaus

Besuch im Tierkrankenhaus

Wenn der Haustierarzt nicht mehr weiter weiß, schickt er die Patienten häufig ins Hospital Canis....

Aug´ in Aug´ mit dem Roten Thun

Jagdtrieb, Geschäft, Wissenschaft: unterwegs mit einem lizenzierten Hochseefischer vor dem Cap...

In weniger als sechs Monaten verschwunden

In weniger als sechs Monaten verschwunden

Wie die Pinna Nobilis, die größte europäische Muschel, einem rasanten Artensterben zum Opfer...

Warum Seeigel eigentlich zu schade sind, um gegessen zu werden

Warum Seeigel eigentlich zu schade sind, um gegessen zu werden

Im Winter ist die Saison für die Überlebenskünstler, die als Delikatesse gelten

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |