Mann auf Ibiza findet Riesenschlange in der Küche

Ein Mitarbeiter der Tierschutzabteilung des Umweltministeriums fing die Königspython am Ende ein

28.07.2015 | 17:36
Die Python hatte es sich in der Küchenspüle gemütlich gemacht.

Ein Mann auf Iibza staunte nicht schlecht, als er mitten in der Nacht, vom Durst geplagt, in die Küche kam und dort eine Riesenschlange vorfand. Weil er nicht wusste, was er mit der rund eineinhalb Meter langen Königspython anstellen sollte, rief er die Notrufnummer 112. Der Rettungsdienst informierte daraufhin die zuständige Tierschutzabteilung COFIB des balearischen Umweltministeriums, die eine Mitarbeiter schickte, der das Tier schließlich einfing und in eine Tierklinik brachte.

Nach Angaben von COFIB handelt es sich bei der Python um keine gefährliche Schlange, weshalb sie auch von Privatleuten gehalten werden darf. Es wird davon ausgegangen, dass das Tier irgendwo in der Nachbarschaft - der Fundort war Cala Bou in der Nähe von Sant Antoni de Portmany - ausgebüxt ist. David, der Finder, vermutet, dass die Schlange sich schon mehrere Tage auf seinem Anwesen versteckt hielt, da seine Haustiere - zwei Hunde und zwei Katzen - sehr unruhig gewesen seien.

Vom Besitzer der Riesenschlange fehlt bisher jede Spur. Das Tier soll die nächsten zwei bis drei Wochen in der Tierklinik bleiben, wie es das Tierschutzgesetz vorschreibt, damit der Halter sich melden kann. /sts

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |