Natura Parc: Modernisierung des Tierheims "nach deutschem Vorbild"

In das in der Vergangenheit von Tierschützern kritisierte Auffanglager wurden rund 500.000 Euro investiert

07.08.2015 | 12:07
Antoni Mas in der modernisierten Anlage.

Das Tierauffanglager des Natura Parc auf Mallorca ist für rund 500.000 Euro erweitert und modernisiert worden. Wie der Leiter der in der Vergangenheit immer wieder von Tierschützern kritisierten Einrichtung, Antoni Mas, gegenüber der MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" erklärte, wurde in die Anlage der Zwinger, aber auch in eine Quarantänestation für neu eingelieferte Tiere, in eine Krankenstation sowie einen Hundepark investiert. "Wir haben die Modernisierung nach deutschem Vorbild ausgeführt", so Mas.

Das Auffanglager des Natura Parc bei Santa Eugènia ist für die Hunde, Katzen oder auch Pferde zuständig, die in 42 Gemeinden auf Mallorca aufgefunden werden. Die Zahl der Zwinger wurde inzwischen auf 90 aufgestockt. Derzeit würden 88 Prozent der aufgenommenen Tiere vermittelt, derzeit werde kein Tier eingeschläfert, beteuert Mas.

Blog von Petra Steiner: Mein tierisches Mallorca

Neben der Einschläferung von Tieren war das Fehlen von Kranken- und Quarantänestation einer der Hauptkritikpunkte von Tierschützern, die in der Vergangenheit vor der Einrichtung demonstriert hatten.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |