Schildkröte in Punta Beca aus Fischernetz befreit

Das Tier hatte Glück: Es war weitgehend unverletzt und hatte einen Experten als Retter

14.08.2015 | 10:05
Schildkröte in Punta Beca aus Fischernetz befreit

Rettung für eine Unechte Karettschildkröte (Caretta caretta) im Norden von Mallorca: Ende vergangener Woche haben Mallorquiner ein Exemplar aus einer misslichen Lage befreit. Bei einer Bootsfahrt um die Insel entdeckten die Retter bei Punta Beca, zwischen sa Calobra und Cala Sant Vicenç, die Meeresschildkröte, die sich in einem Fischernetz verheddert hatte. Das Netz hinderte das Tier auch daran, ungehindert abzutauchen.

"Wir haben sie ins Boot geholt und untersucht. Oft verfangen sich Schildkröten so, dass der Druck des Netzes ihnen Gliedmaßen amputiert", sagte Martí Mayol, einer der Retter und  Direktor des Naturparks von Sa Dragonera. Das Tier sei glücklicherweise wohl erst wenige Stunden verheddert gewesen, so dass es ohne ernsthafte Verletzungen befreit werden konnte.

Mayol bestätigte die Beobachtung von Umweltschützern, dass er bei seinen Fahrten um die Insel in diesem Jahr ungewöhnlich viel Plastik im Meer gefunden habe. Grund seien die Strömungen und die hohen Temperaturen, die Kunststoffteile an die Wasseroberfläche beförderten, die zuvor auf dem Grund geblieben wären. /jw

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Tiere

Mallorca-Glück für Vierbeiner: Christina Kastin.
Der ´Hundebomber´ naht

Der ´Hundebomber´ naht

Mit eigens gecharterten Flugzeugen will eine schwedische Insel-Residentin ab März Pauschalreisen...

Cala Llamp: Wilde Ziegen dringen in Wohngebiet vor

Mehr als 30 Tiere sind dort nach dem trockenen Sommer auf der Suche nach Futter

Ca de Bestiar: Ausstellung zum Mallorca-Schäferhund

Mehr als 80 Rassehunde waren auf der Schau in Vilafranca zu sehen

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Mann, der seinen Hund wegwarf

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Mann, der seinen Hund wegwarf

Müllmänner fanden das Tier quicklebendig im Container für Altpapier

Feuerwehr rettet trächtige Hündin aus sieben Meter tiefem Brunnen

Das Tier war aus unbekannter Ursache hinabgestürzt. Ein Nachbar holte Hilfe

Tiere auf Finca verhungert: Gericht ordnet Geldstrafe an

Tiere auf Finca verhungert: Gericht ordnet Geldstrafe an

Zu den Vorfällen war es Ende 2014 in der Gemeinde Llucmajor gekommen

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |