Flamingo-Drama bei Alcúdia

Bei einem Zusammenstoß mit einem Stromkabel wurde einer dieser Vögel schwer verletzt

26.09.2015 | 17:34
Das Tier wird verarztet

Ein junger Flamingo ist beim Zusammenstoß mit einem Stromkabel in der Nähe von Alcúdia im Norden von Mallorca schwer verletzt worden. Laut der Umweltschutzorganisation GOB wurde das Tier im Feuchtgebiet von Maristany am Freitag (25.9.) mit einem gebrochenen Flügel und weiteren Verletzungen im Wasser gefunden.

Flamingos kann man auf den Balearen besonders oft in den kälteren Jahreszeiten finden. Die Vögel suchen sich Feuchtgebiete mit Salzwasser, wo sie sich von kleinem Getier ernähren. Auf Mallorca tauchen sie hauptsächlich im Salobrar-Gebiet bei Campos auf.

Vertreter des GOB hatten sich in den vergangenen Jahren mehrfach mit leitenden Angestellten der spanischen Elektrizitätswirtschaft getroffen und die niedrigen Leitungen in den Feuchtgebieten bei Alcúdia angesprochen. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |