Experten untersuchen toten auf Mallorca gestrandeten Wal

Der Tierkadavar war vor Sant Elm entdeckt worden und befindet sich jetzt im "Natura Parc" in Santa Eugènia

06.11.2015 | 17:40
Wal-Kadaver vor Sant Elm entdeckt
Play
Experten untersuchen toten auf Mallorca gestrandeten Wal
Experten untersuchen toten auf Mallorca gestrandeten Wal

Der am Dienstag (3.11.) vor Sant Elm im äußersten Westen von Mallorca entdeckte tote Wal ist inzwischen zum "Natura Parc" in Santa Eugènia gebracht worden. Zusammen mit Spezialisten aus Las Palmas auf Gran Canaria wurde er dort eingehend untersucht.

Mitarbeiter des Palma Aquarium und Anwohner von Sant Elm hatten das Tier vor der Küste geborgen. Der rund drei Meter lange Wal trieb nur wenige Meter vor dem Strand des Ortes im Wasser.

Zunächst hatte eine Anwohnerin, die das Tier am Morgen gesichtet hatte, angenommen, dass es sich um einen Delfin handelte. Die Experten identifizerten den Kadaver jedoch als Cuvier-Schnabelwal (Ziphius cavirostris), der im Heranwachsen gewesen war.

Jedes Jahr werden Wale und Delfine an die Küste von Mallorca getrieben - die Fälle werden inzwischen wissenschaftlich untersucht. it/ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |