Forscher entdecken neue Fischart vor Mallorca

Die Tiere sind rötlich und nur wenige Zentimeter lang

18.03.2016 | 15:14

Balearische, deutsche und kroatische Wissenschaftler haben vor der Südwestküste von Mallorca eine neue Fischart entdeckt. Mehrere etwa drei Zentimeter lange rötliche Exemplare wurden inmitten von Rotalgen gefunden, wie das Spanische Institut für Ozeanographie am Mittwoch (16.3.) mitteilte. Zu Ehren des spanischen Ichtyologen Domingo Lloris wurde die Art "Speleogobius llorisi" genannt.

Die Forscher holten die Tiere bereits 2014 und 2015 aus einer Tiefe von 40 bis 100 Metern. Sie glauben, dass sie durchaus in größerer Zahl vorkommen.

Die an dem Fund beteiligten deutschen Wissenschaftler kamen aus München, die Spanier vom Ozeanographieschen Institut der Balearen (IEO) und die Kroaten vom Museum für Naturgeschichte in Rijeka. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |