Windhündin in Tor eingeklemmt: Da hilft nur noch die Feuerwehr

Zu dem glimpflichen Zwischenfall kam es am Dienstag (26.7.) in der Gemeinde Felanitx

28.07.2016 | 13:57
Windhündin in misslicher Lage.
Windhündin in misslicher Lage.

Einsatzkräfte der Feuerwehr auf Mallorca mussten am Dienstag (26.7.) einer Windhündin zu Hilfe kommen, die in einer misslichen Lage steckte. Das Tier hatte sich zwischen den Streben eines Metalltors verfangen und konnte sich aus eigener Kraft nicht mehr befreien.

Zu dem Zwischenfall kam es gegen 8.30 Uhr auf der Finca Can Pareta in der Gemeinde Felanitx, im Südosten von Mallorca. Wie der Tierhalter den Feuerwehrleuten erklärte, kommt die Windhündin bei der Jagd zum Einsatz und verfolgte gerade eine mögliche Beute. Das Tier setzte deswegen zum Sprung über ein 1,6 Meter hohes Tor einer Finca an, verfing sich aber zwischen den Metallspitzen. Weder der Tierhalter, noch zu Hilfe gerufene Personen konnten die Hündin befreien.

Der Hundehalter alarmierte schließlich die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte verwendeten einen bei schweren Verkehrsunfällen erprobten hydraulischen Separator, um die Metallstreben auseinanderzuziehen. Die Hündin trug nur leichte Verletzungen davon und konnte kurz nach dem Zwischenfall wieder auf eigenen Beinen stehen.  /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Tiere

Hund auf rotem Teppich: bei einer vergangenen Ausgabe der Party.
SOS Animal Party: eine Win-win-wuff-Situation

SOS Animal Party: eine Win-win-wuff-Situation

Die Tierschutzvereinigung bereitet die alljährliche Party in Puerto Portals vor – und sucht...

Verletzter Esel in praller Mittagssonne ist keine Tierquälerei

Verletzter Esel in praller Mittagssonne ist keine Tierquälerei

Das Landgericht hebt ein Urteil aus erster Instanz gegen einen Bauer aus Costitx auf

Müllmänner finden Riesenschlange an der Playa de Palma

Müllmänner finden Riesenschlange an der Playa de Palma

Die 2,8 Meter lange Python lag lebendig aber geschwächt in einem Müllcontainer. Stunden später...

Mit Fallen und Kameras gegen Ratten auf Dragonera

Mit Fallen und Kameras gegen Ratten auf Dragonera

Mallorcas Inselrat prüft derzeit, ob die Maßnahmen gegen die eingeschleppten Tiere Erfolg hatten

Anwohner von Son Servera beklagen Ziegen-Invasion

Anwohner von Son Servera beklagen Ziegen-Invasion

Die verwilderten Tiere fressen junge Triebe und saufen aus Finca-Pools

Gambas gibt´s nicht

Gambas gibt´s nicht

Von einem Tag auf den anderen sind die Roten Riesengarnelen aus den Fanggründen rund um die Insel...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |