Anwohner von Son Servera beklagen Ziegen-Invasion

Die verwilderten Tiere fressen junge Triebe und saufen aus Finca-Pools

01.09.2016 | 09:38
Ein tägliches Bild in der Gemeinde Son Servera...

Wo vor einigen Jahren noch vereinzelt verwilderte Ziegen grasten, beklagen die Anwohner inzwischen eine regelrechte Invasion: Im Umland von Son Servera an der Ostküste von Mallorca, unweit von Cala Bona und Cala Millor, sind die Tiere zu einer regelrechten Plage geworden.

Betroffen sind vor allem die Besitzer von Landhäusern im Gebiet von Comellà Fondo oder es Verger, am Fuße des Son Corb. Allmorgendlich sucht eine große Zahl der verwilderten Ziegen die Fincas auf, um zu grasen. Dabei fressen die Tiere nicht nur Gras, sondern auch die Triebe auf den Feldern und von Obstbäumen. Einige Grundstücksbesitzer haben deswegen begonnen, Zäune aufzustellen.

Finca-Besitzer müssen zudem feststellen, wie die Ziegen aufs Grundstück eindringen, um zu grasen und aus dem Pool zu saufen. Ein deutscher Anwohner fand unlängst einen Kadaver in seinem Schwimmbecken.

Die Zwischenfälle wurden inzwischen der Ortspolizei sowie dem balearischen Umweltministerium mitgeteilt, das in der Sache tätig werden soll. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Tiere

Possierlich und urzeitlich zugleich: Meeresschildkröte.
Verirrte Meeresschildkröten

Verirrte Meeresschildkröten

Der Klimawandel treibt die Tiere zur Eiablage verstärkt ins westliche Mittelmeer. Bei auffälligen...

Der ´Hundebomber´ naht

Der ´Hundebomber´ naht

Mit eigens gecharterten Flugzeugen will eine schwedische Insel-Residentin ab März Pauschalreisen...

Cala Llamp: Wilde Ziegen dringen in Wohngebiet vor

Mehr als 30 Tiere sind dort nach dem trockenen Sommer auf der Suche nach Futter

Ca de Bestiar: Ausstellung zum Mallorca-Schäferhund

Mehr als 80 Rassehunde waren auf der Schau in Vilafranca zu sehen

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Mann, der seinen Hund wegwarf

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Mann, der seinen Hund wegwarf

Müllmänner fanden das Tier quicklebendig im Container für Altpapier

Feuerwehr rettet trächtige Hündin aus sieben Meter tiefem Brunnen

Das Tier war aus unbekannter Ursache hinabgestürzt. Ein Nachbar holte Hilfe

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |