Fischer erleichtet: Die Rote Gamba ist wieder da

Mehrere Wochen lang war die beliebte Riesengarnele verschwunden. Nun tauchte sie aus ebenso unbekannten Gründen wieder auf

02.09.2016 | 13:36
Fischer freuen sich über Rückkehr der Riesengarnele.
Fotogalerie: Besuch auf dem Fischkutter

Die Garnelenfischer von Sóller und Andratx atmen auf. Die auf Mallorca beliebte Delikatesse "gamba roja" (Rote Garnele, auch Sóller-Garnele genannt) geht ihnen wieder ins Netz. Zwar etwas weniger und kleinere Exemplare als gewohnt. Doch die mysteriöse sechswöchige Garnelen-Pause scheint vorrüber.

Zwischen Mitte Juli und den ganzen August über waren die Fangquoten auf fast Null zurückgegangen. Auf die Garnele spezialisierte Fischer fanden lediglich vereinzelte Exemplare in ihren Netzen, während der gewohnte Tagesfang zuvor durchaus bei etwa hundert Kilo pro Kutter lag. Seit Mittwoch (31.8.) bringen die Boote nun wieder zwischen 20 und 50 Kilo pro Fischer und Tag mit ans Land.

Hintergrund: Gambas gibt's nicht

Eine Erklärung für das ungewöhnliche Phänomen gibt es bislang nicht. Weder Biologen noch Fischer fanden eine Begründung für das plötzliche Verschwinden und die nun ebenso plötzliche Wiederkehr der Riesengarnele. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mehr zum Thema

Tiere

Polizei in Palma verschärft Kontrollen gegen Hundehalter

Polizei in Palma verschärft Kontrollen gegen Hundehalter

Die Beamten prüfen, ob die Tiere ordnungsgemäß angeleint sind und die Haufen eingesammelt werden

Polizei untersucht Tod von Hunderten von Vögeln an der Kathedrale

Polizei untersucht Tod von Hunderten von Vögeln an der Kathedrale

Anwohner alarmierten die Behörden: Rund 250 tote Stare lagen auf dem Boden vor der Treppe an...

Wer hat sich hier wohl mehr erschreckt?

Wer hat sich hier wohl mehr erschreckt?

Vor dem Tunneleingang nach Sóller liefen fünf Schweine über die Fahrbahn

Was flattert denn da? So identifizieren Sie Vögel auf Mallorca

Was flattert denn da? So identifizieren Sie Vögel auf Mallorca

Zwei Bände helfen bei der Bestimmung von Basstölpel, Krähenscharbe und weiteren 248 Arten auf...

Flamingos, bleibt doch!

Flamingos, bleibt doch!

Die Tiere sind schön und gut fürs Image. Deshalb würde man sie auf Mallorca gern zum Brüten...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |