Calvià zeigt ein Herz für Hundebesitzer

Laut der neuen Tierrichtlinie können Halter ihre Vierbeiner in der kühlen Nebensaison an Stränden ausführen. Hauskatzen, die auf die Straße gelassen werden, müssen kastriert bzw. sterilisiert werden

25.09.2016 | 11:45
Palma lässt Hundebesitzer mit ihren Tieren nur auf den Carnatge-Strand.

Die im Südwesten von Mallorca gelegene Gemeinde Calvià geht auf Hundebesitzer einen großen Schritt zu: in der kühlen Nebensaison dürfen die Vierbeiner angeleint auf sämtlichen Stränden ausgeführt werden, die nicht ausdrücklich touristischen Zwecken dienen. Außerdem sind Katzenbesitzer angehalten, ihre Tiere sterilisieren bzw. kastrieren zu lassen, wenn diese auf die Straßen herausgelassen werden. Diese beiden Maßnahmen sind Teil einer vom sozialistisch geführten Gemeinderat beschlossenen neuen Richtlinie, die am nächsten Donnerstag (29.9.) zur Abstimmung ansteht.

Es wird desweiteren streng verboten sein, Tiere etwa im Rahmen von Verlosungen zu verschenken. Zudem dürfen fremde Tiere nicht mehr im öffentlichen Raum gefüttert werden.

Die Bußgelder oszillieren zwischen 30 und 3000 Euro. Als schweres Vergehen gilt etwa, ein Tier mehr als 20 Minuten lang unbeaufsichtigt in einem Auto zu lassen.

Bereits im August hatte Calvià zwei Hundebadestellen eingerichtet. Hundestrände gibt es nicht nur in Calvià. Auch in Can Picafort (Na Paana), Palma (Es Carnatge), Alcúdia (Alcanada), Andratx (Cala Blanca) und Pollença (Llenaire) gibt es speziell ausgewiesene Badestellen für Hunde. In Andratx dürfen die Haustiere außerdem außerhalb der Badesaison an alle Strände /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Tiere

Langbeinig, empfindlich, unzuverlässig: Flamingos im Feuchtgebiet von Campos.
Flamingos, bleibt doch!

Flamingos, bleibt doch!

Die Tiere sind schön und gut fürs Image. Deshalb würde man sie auf Mallorca gern zum Brüten...

Mönchsgeier, Rohrweihen und Rotfußfalken bekommen mehr Platz auf Mallorca

Mönchsgeier, Rohrweihen und Rotfußfalken bekommen mehr Platz auf Mallorca

Balearen-Regierung will Vogelschutzgebiete um fast 12.000 Hektar erweitern

Aufenthaltsort unbekannt: Mallorca fahndet nach fünf Mangusten

Aufenthaltsort unbekannt: Mallorca fahndet nach fünf Mangusten

Unerwünschte Einwanderer in der Insel-Tierwelt: Die Suche läuft unter Hochdruck

Guardia Civil beschlagnahmt illegal gehaltene exotische Tiere auf Mallorca

Guardia Civil beschlagnahmt illegal gehaltene exotische Tiere auf Mallorca

Die Ermittler fanden Wickelbären, Mangusten, seltene Schildkröten sowie einen Kapuzineraffen und...

Border-Collies: Auch Hochbegabte brauchen mal eine Pause

Border-Collies: Auch Hochbegabte brauchen mal eine Pause

Die Hunderasse gilt als besonders aktiv, clever und agil. So werden die Tiere trainiert

Delfin in der Bucht von Palma aus Fischernetz gerettet

Das Tier hatte sich am Montag (26.12.) verfangen und konnte gerade noch befreit werden

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |