Dutzende Ziegen auf der Finca Galatzó erlegt

Gemeinde und Landesregierung hatten die Tiere zum Abschuss freigegeben

09.02.2017 | 08:59
Nicht durchgehend beliebt auf Mallorca: die Ziege.

Mitarbeiter das balearischen Umweltministeriums haben im Auftrag der Gemeindeverwaltung von Calvià auf dem Gebiet der Finca Galatzó etwa
100 Ziegen erlegt. Die Kadaver wurden den Mönchsgeiern und anderen Aasfressern überlassen.

Besucher der öffentlichen Finca beschwerten sich, dass die Jagd trotz der Anwesenheit von Pilzsuchern und Wanderern erfolgte. Die verwilderten Ziegen gelten in weiten Teilen der Serra de Tramuntana als Plage, weil sie sich über alle möglichen Pflanzen hermachen.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Tiere

Gutes Gefühl für Timing: Zwei Große Tümmler begrüßen den neuen Tag.
Delfine zum Sonnenaufgang vor Cala Ratjada

Delfine zum Sonnenaufgang vor Cala Ratjada

Dafür lohnt das frühe Aufstehen allemal: Die Meeressäuger gibt es am Morgen vor Mallorca zu sehen

Besuch im Tierkrankenhaus

Besuch im Tierkrankenhaus

Wenn der Haustierarzt nicht mehr weiter weiß, schickt er die Patienten häufig ins Hospital Canis....

Warum Cannoli an der Cala Agulla in die Freiheit entlassen wird

Warum Cannoli an der Cala Agulla in die Freiheit entlassen wird

Ein neues System ermittelt in Echtzeit den idealen Ort, um die aufgepäppelten Schildkröten...

Medienhype um Schlangen auf Mallorca

Lesen Sie hier die bisherigen MZ-Artikel zu dem Thema. Mit Fotogalerie

Aug´ in Aug´ mit dem Roten Thun

Jagdtrieb, Geschäft, Wissenschaft: unterwegs mit einem lizenzierten Hochseefischer vor dem Cap...

Mallorcas Schafscherer im Dauereinsatz

Mallorcas Schafscherer im Dauereinsatz

Es ist warm geworden. 230.000 Schafe auf der Insel müssen von ihrer schweren Wolle befreit werden....

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |