Ein Dutzend Esel und ein Hirte kümmern sich um Hausberg von Artà

Die Tiere sollen den Wuchs auf leeren Grundstücken kurz halten. Gemeinde schließt Vertrag mit Natura Parc

26.03.2017 | 15:17
Die neuen zotteligen städtischen Mitarbeiter sind voll bei der Sache.

Der Esel ist nicht inoffizielles Wahrzeichen der Insel Mallorca. Das etwas in Vergessenheit geratene Haustier wird auch wieder verstärkt in den Dienst des Menschen gestellt. So hat die Gemeinde Artà im Osten der Insel nun einen Vertrag mit dem Tiergarten Natura Parc abgeschlossen, um ein Dutzend Esel und einen Hirten mit dem Kurzhalten der Vegetation auf Grünflächen und ungenutzten Grundstücken zu beauftragen.

Das Team aus Mensch und Tier hat die Arbeit rund um den Puig de Sant Salvador aufgenommen. Das Rathaus investiert für das Projekt 18.000 Euro für ein Jahr. Die Gemeinde will auf dem Hausberg des Ortes wieder gemeinschaftlich bewirtschaftete Schrebergärten fördern und zusätzliche Spazierwege einrichten. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Tiere

Delfine zum Sonnenaufgang vor Cala Ratjada

Delfine zum Sonnenaufgang vor Cala Ratjada

Dafür lohnt das frühe Aufstehen allemal: Die Meeressäuger gibt es am Morgen vor Mallorca zu sehen

Besuch im Tierkrankenhaus

Besuch im Tierkrankenhaus

Wenn der Haustierarzt nicht mehr weiter weiß, schickt er die Patienten häufig ins Hospital Canis....

Warum Cannoli an der Cala Agulla in die Freiheit entlassen wird

Warum Cannoli an der Cala Agulla in die Freiheit entlassen wird

Ein neues System ermittelt in Echtzeit den idealen Ort, um die aufgepäppelten Schildkröten...

Aug´ in Aug´ mit dem Roten Thun

Jagdtrieb, Geschäft, Wissenschaft: unterwegs mit einem lizenzierten Hochseefischer vor dem Cap...

In weniger als sechs Monaten verschwunden

In weniger als sechs Monaten verschwunden

Wie die Pinna Nobilis, die größte europäische Muschel, einem rasanten Artensterben zum Opfer...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |