Guardia Civil entdeckt illegal zurückgelassenes Fischernetz vor Mallorca

Das Netz gefährdete Taucher, Flora und Fauna. Besitzer muss mit einem Verfahren rechnen

06.07.2017 | 15:57
So entfernte dei Guardia Civil das illegale Netz

Die spanische Guardia Civil hat vor Mallorca ein illegal ausgeworfenes und verlassenes Fischernetz entdeckt und entfernt. Es befand sich auf dem Meeresgrund in der Bucht von Palma de Mallorca in der Nähe der Isla del Sec und teilweise im geschützten Seegras. Die Polizei war durch eine halb versunkene Boje darauf aufmerksam geworden.

Da das etwa 100 Meter lange Netz nicht nur Flora und Fauna schädigt, sondern auch eine Gefahr für Taucher darstellt, entfernte es die Guardia Civil und machte den ehemaligen Besitzer ausfindig. Dieser muss nun mit einem Verfahren rechnen. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Tiere

Asiatische Hornissen jenseits der Serra de Tramuntana entdeckt

Asiatische Hornissen jenseits der Serra de Tramuntana entdeckt

Ein Nest wurde in Biniamar gefunden. In Santa Maria del Camí attackierten die eingeschleppten...

Hunde sollen Besitzer im Krankenhaus besuchen dürfen

Hunde sollen Besitzer im Krankenhaus besuchen dürfen

Die Gesundheitsbehörde plant das Projekt auf Mallorca zunächst im Joan March Hospital in Bunyola,...

Zehn verschiedene Fledermaus-Arten flattern in der Albufera auf Mallorca

Zehn verschiedene Fledermaus-Arten flattern in der Albufera auf Mallorca

Die Landesregierung zieht positive Bilanz aus einem 2007 initiierten Schutzprogramm

Medienhype um Schlangen auf Mallorca

Lesen Sie hier die bisherigen MZ-Artikel zu dem Thema. Mit Fotogalerie

Haben Sie einen seltenen Fisch vor Mallorca entdeckt?

Dann sollten Sie das schleunigst melden. Die Landesregierung hat eine Kartei von Sichtungen...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |