Guardia Civil entdeckt illegal zurückgelassenes Fischernetz vor Mallorca

Das Netz gefährdete Taucher, Flora und Fauna. Besitzer muss mit einem Verfahren rechnen

06.07.2017 | 15:57
So entfernte dei Guardia Civil das illegale Netz

Die spanische Guardia Civil hat vor Mallorca ein illegal ausgeworfenes und verlassenes Fischernetz entdeckt und entfernt. Es befand sich auf dem Meeresgrund in der Bucht von Palma de Mallorca in der Nähe der Isla del Sec und teilweise im geschützten Seegras. Die Polizei war durch eine halb versunkene Boje darauf aufmerksam geworden.

Da das etwa 100 Meter lange Netz nicht nur Flora und Fauna schädigt, sondern auch eine Gefahr für Taucher darstellt, entfernte es die Guardia Civil und machte den ehemaligen Besitzer ausfindig. Dieser muss nun mit einem Verfahren rechnen. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Tiere

Politiker und Kinder entlassen aufgepäppelte Mauersegler von Kathedrale ins Freie

Aufgrund der Hitze fallen viele der Jungvögel aus dem Nest. Umweltschützer ziehen sie von Hand...

Cala Ratjada - der Kindergarten für Fische

Cala Ratjada - der Kindergarten für Fische

Seit zehn Jahren sind die Gewässer im Nordosten der Insel Schutzgebiet für Meerestiere. Das...

Drei weitere Nester der Asiatischen Hornisse auf Mallorca entdeckt

Drei weitere Nester der Asiatischen Hornisse auf Mallorca entdeckt

Die Verbreitung er Bienen-Killer bleibt bislang auf das Sóller-Tal beschränkt

Guardia Civil entdeckt illegal zurückgelassenes Fischernetz vor Mallorca

Das Netz gefährdete Taucher, Flora und Fauna. Besitzer muss mit einem Verfahren rechnen

Fatale Hitze: Den Küken des Mauerseglers ist es zu heiß auf Mallorca

Fatale Hitze: Den Küken des Mauerseglers ist es zu heiß auf Mallorca

Durch die frühe Sommerglut hüpfen viele der Jungvögel aus dem Nest. Naturschützer können sie...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |