Guardia Civil entdeckt illegal zurückgelassenes Fischernetz vor Mallorca

Das Netz gefährdete Taucher, Flora und Fauna. Besitzer muss mit einem Verfahren rechnen

06.07.2017 | 15:57
So entfernte dei Guardia Civil das illegale Netz

Die spanische Guardia Civil hat vor Mallorca ein illegal ausgeworfenes und verlassenes Fischernetz entdeckt und entfernt. Es befand sich auf dem Meeresgrund in der Bucht von Palma de Mallorca in der Nähe der Isla del Sec und teilweise im geschützten Seegras. Die Polizei war durch eine halb versunkene Boje darauf aufmerksam geworden.

Da das etwa 100 Meter lange Netz nicht nur Flora und Fauna schädigt, sondern auch eine Gefahr für Taucher darstellt, entfernte es die Guardia Civil und machte den ehemaligen Besitzer ausfindig. Dieser muss nun mit einem Verfahren rechnen. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Tiere

Delfine zum Sonnenaufgang vor Cala Ratjada

Delfine zum Sonnenaufgang vor Cala Ratjada

Dafür lohnt das frühe Aufstehen allemal: Die Meeressäuger gibt es am Morgen vor Mallorca zu sehen

Besuch im Tierkrankenhaus

Besuch im Tierkrankenhaus

Wenn der Haustierarzt nicht mehr weiter weiß, schickt er die Patienten häufig ins Hospital Canis....

Warum Cannoli an der Cala Agulla in die Freiheit entlassen wird

Warum Cannoli an der Cala Agulla in die Freiheit entlassen wird

Ein neues System ermittelt in Echtzeit den idealen Ort, um die aufgepäppelten Schildkröten...

Aug´ in Aug´ mit dem Roten Thun

Jagdtrieb, Geschäft, Wissenschaft: unterwegs mit einem lizenzierten Hochseefischer vor dem Cap...

In weniger als sechs Monaten verschwunden

In weniger als sechs Monaten verschwunden

Wie die Pinna Nobilis, die größte europäische Muschel, einem rasanten Artensterben zum Opfer...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |