Kutschpferde: Demo vor der Kathedrale

Tierschützer der Vereinigung ICA machten ihrer Verärgerung über die Behandlung der Tiere Luft

31.07.2017 | 09:32
Kutsche samt Pferd unweit der Kathedrale.

Der allgemeine Unmut über die weiterhin auch bei sengender Hitze durch die Straßen von Palma trottenden Kutschpferde reißt nicht ab. Mitglieder der Tierschutzvereinigung ICA (Información, Concieación y Acción) protestierten am Samstag (28.7.) neben der Kathedrale gegen die Leiden dieser Tiere. Sie hielten Plakate mit Aufschriften wie "Schluss mit der Ermordung von Pferden" oder "Die Pferde sind nicht Eure Sklaven" hoch.

Im Umfeld der Kathedrale steigen häufig Touristen in die Kutschen. Während der Demonstration zeigten sich einige Kutscher denn auch verärgert.

In der Vergangenheit waren schon mehrfach Pferde wegen großer Hitze zusammengebrochen. Ende Juni 2016 kollabierte ein Kutschpferd vor der Kathedrale und starb.  In Cala Ratjada sind Kutschen seit September des vergangenen Jahres verboten.  /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Tiere

Delfine zum Sonnenaufgang vor Cala Ratjada

Delfine zum Sonnenaufgang vor Cala Ratjada

Dafür lohnt das frühe Aufstehen allemal: Die Meeressäuger gibt es am Morgen vor Mallorca zu sehen

Besuch im Tierkrankenhaus

Besuch im Tierkrankenhaus

Wenn der Haustierarzt nicht mehr weiter weiß, schickt er die Patienten häufig ins Hospital Canis....

Aug´ in Aug´ mit dem Roten Thun

Jagdtrieb, Geschäft, Wissenschaft: unterwegs mit einem lizenzierten Hochseefischer vor dem Cap...

In weniger als sechs Monaten verschwunden

In weniger als sechs Monaten verschwunden

Wie die Pinna Nobilis, die größte europäische Muschel, einem rasanten Artensterben zum Opfer...

Warum Seeigel eigentlich zu schade sind, um gegessen zu werden

Warum Seeigel eigentlich zu schade sind, um gegessen zu werden

Im Winter ist die Saison für die Überlebenskünstler, die als Delikatesse gelten

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |