Pitbulls greifen Esel auf Mallorca an

Die Hunde waren ohne ihre Halter unterwegs und hatten es auf ein Junges abgesehen. Das Muttertier stellte sich schützend dazwischen und erlitt schwere Verletzungen

12.09.2017 | 10:15
Die Eselin erlitt auf Mallorca Verletzungen

Zwei Pitbull-Hunde haben am Dienstagmorgen (12.9.) einen Esel auf einer Finca bei Palma de Mallorca angegriffen. Wie die Ortspolizei berichtet, gelang es den Beamten nach einigen Schwierigkeiten, die Hunde einzufangen.

Die Pitbulls hatten es vermutlich auf das Junge der Eselin abgesehen. Schützend stellte sich das Muttertier den Angreifern entgegen und erlitt schwere Bissverletzungen. Es musste ins Tierpflegezentrum von Son Reus gebracht werden. Die Halter der Hunde konnten erst ausfindig gemacht werden, als ihre aggressiven Tiere bereits auf dem Weg nach Son Reus waren, wo sie von Experten beruhigt wurden.

Die Besitzer müssen nun mit einer saftigen Strafe rechnen - nicht zuletzt deshalb, weil sie keine rechtlich vorgeschriebene Lizenz für die Haltung von "Kampfhunden" vorweisen konnten. /somo

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |