Hundeexkremente regen Palmas Bürger zunehmend auf

Bei der Stadtverwaltung sind in kurzer Zeit 21 Vorschläge eingegangen, dem Problem Herr zu werden

28.10.2017 | 12:45
Ein Hund hinterlässt ein Häufchen.

Die Menge von Hundeexkrementen, die sich in den Straßen von Palma de Mallorca befinden, regt die Bürger zunehmend auf. In kurzer Zeit seien 21 Vorschläge eingegangen, um dem Problem Herr zu werden, teilte die Stadtverwaltung am Freitag (27.10.) mit. Die Bürger verlangen in der Regel höhere Strafen für Hundehalter, die die Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner nicht einsammeln.

Vor allem in der Gegend an der Fußgängerzone Blanquerna kochten die Gemüter angesichts der großen Zahl von Hundehäufchen in letzter Zeit hoch. Nachbarschaftsverbände schlugen Alarm. Auch in Nou Llevant und Pere Garau starteten Bürgervereinigungen Kampagnen und verteilen Plastiktüten.

Kot ist nicht das einzige Problem, das viele Palmesaner stört. Auch der Uringeruch ist zuweilen beißend. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Tiere

Delfine zum Sonnenaufgang vor Cala Ratjada

Delfine zum Sonnenaufgang vor Cala Ratjada

Dafür lohnt das frühe Aufstehen allemal: Die Meeressäuger gibt es am Morgen vor Mallorca zu sehen

Besuch im Tierkrankenhaus

Besuch im Tierkrankenhaus

Wenn der Haustierarzt nicht mehr weiter weiß, schickt er die Patienten häufig ins Hospital Canis....

Warum Cannoli an der Cala Agulla in die Freiheit entlassen wird

Warum Cannoli an der Cala Agulla in die Freiheit entlassen wird

Ein neues System ermittelt in Echtzeit den idealen Ort, um die aufgepäppelten Schildkröten...

Aug´ in Aug´ mit dem Roten Thun

Jagdtrieb, Geschäft, Wissenschaft: unterwegs mit einem lizenzierten Hochseefischer vor dem Cap...

In weniger als sechs Monaten verschwunden

In weniger als sechs Monaten verschwunden

Wie die Pinna Nobilis, die größte europäische Muschel, einem rasanten Artensterben zum Opfer...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |