EU-Pläne: Mallorca-Urlaub ohne Roaming-Gebühren?

Die EU-Kommission will die Zuschläge für Telefonieren im Ausland bis 2016 ganz abschaffen

10.09.2013 | 09:37
EU-Pläne: Mallorca-Urlaub ohne Roaming-Gebühren?
EU-Pläne: Mallorca-Urlaub ohne Roaming-Gebühren?

Telefonieren während des Urlaubs auf Mallorca dürfte ab Sommer 2016 deutlich günstiger sein. So plant die EU-Kommission nach Berichten in deutschen Medien, die Roaming-Gebühren bei Handy-Telefonaten im Ausland bis Juli 2016 ganz abzuschaffen. Stattdessen sollen Kunden künftig etwa bei der Spanien-Reise unkompliziert Kurzzeitverträge mit dortigen Anbietern abschließen können. Dies soll als Anreiz für die Mobilfunkanbieter dienen, die Roaming-Gebühren freiwillig abzusetzen.

Die Roaming-Gebühren mussten in den vergangenen Jahren bereits stufenweise auf Druck der EU gesenkt werden. Ein Anruf von Mallorca nach Deutschland kostet seit 1. Juli maximal 24 statt zuvor 29 Cent pro Minute (ohne Mehrwertsteuer). Ab Juli 2014 sinken die Höchstpreise nach Vorgaben erneut.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |