Palma scannt Nummernschilder von Parksündern

Kontrolliert werden soll, ob wirklich ein Anrecht auf Anwohnerparkausweise vorliegt

19.11.2013 | 10:24

Die Stadtverwaltung von Palma de Mallorca will mit einem Fahrzeug, das die Nummernschilder geparkter Wagen scannt, gegen Parksünder vorgehen. Die zuständige Konzessionsfirma werde automatisch die Kennzeichen von Fahrzeugen in der Kurzparkzone (ORA) einlesen, um zu prüfen, ob Anwohnerparkausweise korrekt eingesetzt würden, heißt es im Rathaus.

So werde man kontrollieren, ob die Fahrzeuge auch während der Nacht dort geparkt seien und somit die Anwohner auch wirklich in der Altstadt wohnten. Andernfalls bestehe kein Anrecht auf den Anwohnerausweis, der 24 Euro pro Jahr kostet. Zudem drohe eine Geldbuße von 100 Euro. Zuletzt war bei einer Überprüfung von 124 Personen festgestellt worden, dass nur 51 auch wirklich im Stadtgebiet wohnten.

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |