Air Berlin ordnet Tarife neu

Die Airline lässt die Passagiere jetzt zwischen vier Preiskategorien wählen

08.05.2015 | 10:37
Sexy sollen sie sein, die neuen Tarife. Das sagt zumindest Airberlin.

Die kriselnde Fluglinie Air Berlin stellt ihren Passagieren flexiblere Tarife zur Verfügung. Wie das Unternehmen am Dienstag (5.5.) in einer Pressemitteilung bekanntgab, haben Flugreisende ab sofort die Möglichkeit, aus vier verschiedenen Preiskategorien auszuwählen. Mit dem neuen System wolle man "den Markt aufmischen und neue Fans gewinnen", heißt es.

Wer nur mit Handgepäck unterwegs ist, kann demnach auf den Tarif JustFly zurückgreifen, in dem es im Mai spezielle Angebote für 44 Euro geben soll. Mit dem Tarif FlyDeal kann der Reisende 23 Kilo Freigepäck mitnehmen. Der Tarif FlyClassic beinhaltet außerdem noch einen Vorabend-Check-In und eine kostenlose Sitzplatzreservierung.

Der teuerste Tarif FlyFlex+ richtet sich vor allem an Geschäftsreisende. Mit dieser Option ist neben einem bevorzugten Check-in die kostenlose Umbuchung sowie Stornierung inklusive. Darüber hinaus bekommt der FlyFlex+-Passagier mehr Beinfreiheit dank eines XL-Seats. /jk

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |