Der Soundtrack der Insel

Von intellektuell bis kommerziell, von spanienweit zu empfangen bis sehr lokal - ein Streifzug durch die Radiolandschaft auf Mallorca

11.09.2015 | 08:33
Mitarbeiter des Senders Radio BN 106.6 Mallorca

Die Welt jenseits des Insel­radios 95,8 ist eher unübersichtlich und bunt – und oft, wenn man im Auto fährt, nach nur ein paar Kilo­metern nicht mehr zu empfangen. Das liegt laut Inselradio-­Geschäftsführer Daniel Vulic an der ausgesprochen unebenen Fläche Mallorcas, den wenigen Masten und der weiterhin analogen Sendeweise.

Da wären zunächst einmal die großen vier Sender des steuer­finanzierten öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Ansonsten können diverse spanische Privatsender mit mehr oder weniger Wortanteil empfangen werden. Und dann wären da noch zumeist auf Katalanisch sendende lokale Stationen. Die unvollständige Übersicht mit Angaben der Frequenzen beginnt mit den Öffentlich-Rechtlichen: Radio Nacional de España (90,1 MHz, Palma, 621 khz Mittelwelle): der wichtigste Staatssender, Äquivalent zum deutschen Deutschlandfunk. Jede Stunde Nachrichten, Interviews mit Politikern, Kulturprogramme.

Radio 5 (104,5 MHz, Palma, Mittelwelle 909 khz): reines Wortprogramm, Nachrichten rund um die Uhr.

Radio Clásica (87,9 MHz, Palma): klassische Musik, überträgt auch Live-Konzerte, CD-Besprechungen. Auch Jazz, Flamenco und Zarzuela werden berücksichtigt.

Radio 3 (92,3 MHz, Palma): der Kultursender schlechthin in Spanien. Musikalisch auf ein weites Feld jenseits des Mainstreams fokussiert, wobei so ziemlich alle Weltecken einbe­zogen werden.

Die werbefinanzierten spanien­weiten privaten Kanäle setzen auf ein kommerzielleres Programm, wobei die Schwerpunkte unterschiedlich sind:

Los 40 Principales (94,1 MHz): 24 Stunden lang hauptsächlich kommerziell erfolg­reiche Musik.

Onda Cero Radio (94,3 plus 101 Mhz): vergleichsweise niveau­voll, bei der Musik nicht ­allzu kommerzlastig. Reisesendungen, Nachrichten, Haustier-, Landwirtschafts- und Auto-News.

Kiss FM (89,5 MHz): ein­gängige Popmusik, darunter viele Oldies. Immer wieder Lustiges. Auch Nachrichten. Sehr kommerziell.

M80 (102,3 MHz): vor allem Rockmusik aus den 80er Jahren, aber auch Hits aus den 70ern und 90ern. Zu nächtlicher Stunde auch mal Jazz und Funk. Viel Worte werden nicht verloren.

Radio Marca (91,6 MHz): Hier dreht sich alles um den Sport. Interviews, Talk-Shows und Live-Übertragungen von Spielen, Rennen oder Wettkämpfen.

Flaix FM (100,6 MHz) – House, Techno, Chart-Musik.

Wer sich für lokale Gegebenheiten auf der Insel aus Politik, Kultur oder Wirtschaft interessiert, wird ebenfalls breitflächig bedient, sollte aber des Mallorquinischen halbwegs mächtig sein.

Der von der balearischen Landes­regierung finanzierte und gelenkte Sender IB3-Radio (106,8 MHz, Palma) ist hauptsächlich in dieser Sprache unterwegs. Nachrichtensendungen auch mit lokalen Informationen, Neues zum Kulturgeschehen, Musiksendungen, Live-Berichterstattung von Dorf-Festivitäten und von Konzerten. Weitere Frequenzen sind 89,2 (Andratx, Sóller, Alcúdia), 92,7 (Calvià), 89,7 (Pollença) und 96,4 (Capdepera).

In das spanienweite Programm immer wieder eingestreute Lokalnachrichten gibt es auch bei dem Marktführer unter den Radio­sendern: der liberalen Cadena Ser. Deren Inselableger Radio Mallorca sendet auf 103,2 MHz. Darüber hinaus bieten die morgendlichen, mittäglichen und abendlichen Nachrichtenmagazine neben Radio Nacional de España den besten Informationsüberblick über Spanien und die Welt.

Wichtig im Lokal-Geschäft ist auch der hauptsächlich auf Spanisch ausstrahlende Sender Radio Balear (99,9 MHz, Palma). Schwerpunkt ist mallorquinische Musik, lokale Themen werden auch in Bürger-Talkshows erörtert. Dem balearischen Sport wird gebührender Platz eingeräumt.

Auch Gemeinden auf der Insel leisten sich ihre eigenen Radiostationen – zum Beispiel Pollença. 2003 wurde Radio Pollença (107,9) gegründet. Dass der Bürgermeister in dem 24-Stundenprogramm seine eigene Sendung hat (montags 10.15 Uhr) ist nicht verwunderlich. Nachrichten­sendungen werden von IB3 übernommen.

Im wenige Kilometer entfernten Alcúdia ist das kommunale Radio Alcúdia (94,4 MHz) ähnlich zugange. Es wird ein Programm mit Musik, Nachrichtensendungen und Informationen über lokale Begebenheiten geboten. Das Gemeinderadio in Campos (107,6 MHz) heißt Call Vermell.

Auf Musik fokussiert ist Radio BN 106.5 Mallorca (106,5 MHz, siehe Foto links), wenn auch nicht auf Mainstream. Rock-Klassiker, woanders nicht mehr gespielte 80er- und 90er-Hits, auch Jazz wird geboten.

Jenseits der spanisch- und katalanischsprachigen Sender sowie des deutschsprachigen Inselradio 95,8 gibt es auf Mallorca noch englischsprachige Sender: Etwa Radio One Mallorca (102 und 105,6 MHz), unter anderem mit BBC-Einspielungen, sowie das zur Inselradio-Gruppe gehörige Sunshine Radio (106,1 MHz).

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |