Eurowings testet Langstrecken-Maschine auf Mallorca-Flügen

Bevor der Airbus 330 in die Karibik fliegt, ist die Maschine zunächst auf der Insel-Strecke unterwegs

20.10.2015 | 15:28
Der Airbus von Eurowings vor dem Abflug.

Langstreckenkomfort beim Flug nach Mallorca: Ab sofort pendelt ein Airbus 330 von Eurowings zu Testzwecken zwischen Palma de Mallorca und den Flughäfen in Köln und Hamburg. Der Lufthansa-Konzern wird das Flugzeug noch bis Ende des Monats auf der Mittelstrecke einsetzen. Somit sind fast 20.000 Sitzplätze in dem Flieger verfügbar, der mit neuer Kabinenausstattung und umfangreichem Unterhaltungsprogramm ausgerüstet ist.

Ab dem 2. November wird die Maschine dann vom Flughafen Köln/Bonn aus zunächst nach Kuba und in die Dominikanische Republik fliegen. Die neue Eurowings bietet zur Wintersaison 2015/2016 insgesamt sechs Langstreckenziele ab mehreren deutschen Flughäfen an: Puerto Plata, Punta Cana und Varadero in der Karibik, Phuket sowie Bangkok in Thailand und Dubai.

Der Lufthansa-Konzern hatte Ende des vergangenen Jahres angekündigt, unter der Marke Eurowings günstige Langstreckenflüge anbieten zu wollen. Die Fluglinie soll künftig alle Verbindungen abseits der großen Drehkreuze in München und Frankfurt übernehmen. Spätestens in fünf Jahren werde es keine Flüge mehr mit Germanwings geben, sagte Eurowings-Vorstand Karl Ulrich Garnardt der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. /jw

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |