Air Europa will mit neuer Airline mehr Billigflüge anbieten

Um die zusätzlichen Verbindungen zum spanischen Festland zu bestreiten, hat Globalia die valencianische Fluggesellschaft Aeronova übernommen

09.12.2015 | 11:46
Air Europa will mehr Festland-Flüge anbieten.

Mit der Übernahme der valencianischen Airline Aeronova will Air Europa künftig unter seiner Low-Cost-Marke "Air Europa Express" Flüge von Palma de Mallorca zum spanischen Festland anbieten. Damit wolle die zum  mallorquinischen Touristikkonzern Globalia gehörende Fluggesellschaft ihre Wettbewerbsfähigkeit erhöhen, sagte Globalia-Berater Álvaro Middelmann.

Die Flotte von Air Europa wächst damit immer weiter. Für die Express-Routen übernimmt Air Europa elf Passagierflugzeuge des Typs Embraer von Aeronova. Zudem hat die Airline bereits drei Airbus des Typs 330-300 erworben, im Jahr 2016 sollen fünf Boeing 787 folgen.

Für die neue Flotte sollen 100 neue Piloten und 150 Flugbegleiter eingestellt werden. Die bisherigen Besatzungen der Embraer-Maschinen sollen auf andere Fotten verteilt werden, so Middelmann. Während der Verwaltungssitz von Aeronova weiterhin in Valencia bleiben soll, werden künftig Mallorca und Madrid als Hauptdrehkreuze fungieren. Wann die ersten Air Europa Express-Flüge starten, ist noch nicht bekannt. /sts

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |