Flüssiggas und Solarenergie: Baleària baut "Smartship"

Die Fährgesellschaft will 2019 ein Schiff mit 40 Prozent weniger Schadstoffausstoß in Betrieb nehmen

09.02.2016 | 10:48
So soll die neue Fähre aussehen.
So soll die neue Fähre aussehen.

„Smartship" statt Dreckschleude bei der Reise zwischen Mallorca und dem spanischen Festlandr: Die Reederei Baleària hat für 175 Millionen Euro den Bau einer neuen Fähre in Auftrag gegeben, die dank Flüssiggasantrieb und Solarpaneelen an Deck mehr als 40 Prozent weniger Kohlendioxid ausstoßen soll. Auch die ergonomische Gestaltung der Fähre soll dazu beitragen.

Das 232 Meter lange und 30 Meter breite Schiff, das 2019 vom Stapel laufen und auch noch zahlreiche andere Vorzüge haben soll, ist laut Unternehmens­angaben die erste Fähre dieses Typs im Mittelmeerraum. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Unterwegs

Ausfahrt am Einkaufszentrum FAN wird stundenweise geschlossen

Ansturm auf neuen Komplex hält an - was die Verkehrsbehörde empfiehlt

´Mein Schiff 5´ besucht erstmals Mallorca

´Mein Schiff 5´ besucht erstmals Mallorca

Das neue Kreuzfahrtschiff von Tui Cruises wurde erst am 15. Juli in der Lübecker Bucht getauft

Radverleih in Palma richtet fünf neue Stationen ein

Radverleih in Palma richtet fünf neue Stationen ein

Kurz vor dem autofreien Tag am Donnerstag (22.9.) baut die Stadt "Bicipalma" aus

Parkverbot und kostenlose Busse am ´autofreien Tag´

Parkverbot und kostenlose Busse am ´autofreien Tag´

Am 22. September sind die Öffis auf Mallorca gratis. Dafür ist das Parken in der Innenstadt von...

´Alexander von Humboldt II´ liegt vor Mallorca

´Alexander von Humboldt II´ liegt vor Mallorca

Am Wochenende startet der Großsegler zum Törn um die Insel

´Aida Prima´ kommt erst im Frühjahr 2018 nach Mallorca

´Aida Prima´ kommt erst im Frühjahr 2018 nach Mallorca

Die Reederei schickt das Schiff von Hamburg zunächst auf die Kanaren. Die "Aida Bella" und nach...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |