Privatautos mieten: Drivy auf Mallorca am Start

Die Share Economy nimmt die Branche der Mietwagen ins Visier

15.03.2016 | 13:19
Private Autos mieten und vermieten.

Was Airbnb für die Vermietung von Privatwohnungen ist, will Drivy für den Automobilsektor werden. Das vor fünf Jahren in Frankreich gegründete Unternehmen zur Vermittlung von privaten Mietwagen ist in Deutschland und auf dem spanischen Festland schon bekannt. Nun startet es auch auf Mallorca.

Bei Drivy geht es darum, dass Privatleute ihr Auto zu ungenutzten Stunden oder Tagen an Fremde vermieten können. Für die Vermittlung, Vertragsbedingungen und Versicherung sorgt dabei die Online-Plattform, deren Betreiber eine Kommission von 15 Prozent erhält. Weitere 15 Prozent gehen an die Versicherung.

Die Idee kam Paulin Dementhon vor fünf Jahren im französischen Marseille, als er beobachtete, wie drei Familien in seiner Straße ein Auto teilten und dabei eine einfache Excel-Datei nutzten. Er dachte, dass diese Art des Carsharings die Antwort auf eine von Autos überfüllte Stadt sein müsste. Die Idee breitete sich schnell aus. Seit Juli 2015 gibt es die Plattform auch in Spanien, zunächst in Madrid, Bilbao, Sevilla und Valencia. Seit einem Monat lassen sich nun auch Privatwagen auf Mallorca mieten und vermieten.

"Auf den Balearen findet das Angebot großen Anklang", meint Jaume Suñol von Drivy in Spanien. Im Allgemeinen werde der Dienst sowohl von Touristen, als auch von Einheimischen in Anspruch genommen. Auf den Balearen geht Suñol vor allem von Touristen als Nutzern aus. Mit Saisonstart erhofft er sich einen ähnlichen Erfolg wie auf Korsika. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Unterwegs

Thomas Cook gründet eigene Airline auf Mallorca
Thomas Cook gründet eigene Airline auf Mallorca

Thomas Cook gründet eigene Airline auf Mallorca

Airlines Balearics soll ab Frühjahr 2018 Flüge für den Reisekonzern durchführen

Neue Fähre von Toulon nach Mallorca

Neue Fähre von Toulon nach Mallorca

Ab April 2018 bedient die französische Reederei Corsica Sardina Ferries die Route zweimal...

Eurowings soll dank Air Berlin um 81 Flieger wachsen

Eurowings soll dank Air Berlin um 81 Flieger wachsen

Lufhansa will eine Milliarde Euro in Billigtochter investieren und 3.000 neue Stellen schaffen

Air Berlin verhandelt mit Lufthansa und Easyjet

Air Berlin verhandelt mit Lufthansa und Easyjet

Die Tochter Niki, die die Mallorca-Strecken bedient, soll an die Kranich-Airline gehen

So erlebt Palma de Mallorca den autofreien Tag

In den blauen ORA-Zonen dürfen nur Anwohner parken, weshalb viele Plätze am Freitag (22.9.) leer...

Vorsicht, Parken in der Innenstadt von Palma verboten!

Vorsicht, Parken in der Innenstadt von Palma verboten!

Nur Anwohner dürfen am Freitag (22.9.) in den blauen ORA-Zonen ihr Auto abstellen

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |