Auflagen für Segways und Rikschas an der Promenade von Cala Millor

Die Fahrzeuge dürfen den Boulevard in Zukunft nur noch zu bestimmten Zeiten benutzen

23.03.2016 | 19:48
Auch für die Fahrrad-Rikschas gelten neue Regeln.

Die Gemeinden Son Servera und Sant Llorenç haben sich am Freitag (18.3.) auf neue Auflagen für Tandem-Fahrräder, Segways und Fahrradrikschas an der Strandpromenade von Cala Millor geeinigt. Geplant ist, dass Fahrzeuge dieser Art die Promenade des Urlaubsorts an der Ostküste nur zu bestimmten Zeiten benutzen dürfen, um Unfälle mit Fußgängern zu vermeiden. 

Es ist das erste Mal, dass die Gemeinden gemeinsam eine Verkehrsregelung erlassen - beide Kommunen sind jeweils für einen Teil von Cala Millor zuständig. Bislang war es zum Teil so, dass bestimmte Fahrzeuge an einem Abschnitt der Promenade zugelassen waren, im anderen Abschnitt dagegen Polizisten gegen ihre Benutzung vorgingen. 

Die Uhrzeiten und exakten Strecken für die Auflagen sollen nun mit den Einzelhändlern vor Ort abgestimmt werden. Geplant ist, dass die betroffenen Fahrzeuge erst ab 19 Uhr die Promenade benutzen dürfen.   /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |