Streik in Frankreich: Verspätungen in Palma de Mallorca

Aktuell: Auch Flüge von und nach Deutschland betroffen - Einzelne Verbindungen mit französischen Airports fallen aus

01.04.2016 | 09:59
Verspätungen am Flughafen Palma am Donnerstagvormittag.

Die französischen Fluglotsen beteiligen sich seit Mittwochabend (30.3.) an einem von Gewerkschaftsverbänden ausgerufenen Generalstreik, der bis Freitagmorgen (1.4.) anhalten soll. Dadurch kommt es auch am Flughafen Palma zu Ausfällen und Verzögerungen, wie die spanische Flughafengesellschaft Aena bestätigt.

Bislang seien vier der insgesamt 220 für den Donnerstag (31.3.) geplanten Flüge von oder nach Mallorca geplanten Flüge gestrichen, heißt es bei Aena. Dabei handele es sich um Flüge von oder nach Frankreich. "Man kann davon ausgehen, dass es bei einem Großteil der Routen, die im Normalfall den französischen Luftraum überfliegen, zu deutlichen Verspätungen kommt", erklärte eine Aena-Sprecherin in Palma am Donnerstag gegenüber der MZ. Dazu gehören insbesondere auch die Verbindungen zwischen Deutschland und Mallorca.

Bereits am Donnerstagmorgen kam es zu ersten Verspätungen. Betroffen waren zum Beispiel die Ryanair-Flüge aus Hahn und Karlsruhe sowie die Abflüge von Easyjet nach Hamburg, Eurowings nach Hannover, Ryanair nach Hahn und Tuifly nach Hannover.

Wer einen Flug für Donnerstag oder Freitag gebucht hat, sollte sich mit der Airline in Verbindung setzen, um aktuelle und verbindliche Informationen über Ausfälle und Verspätungen zu erhalten.  /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Unterwegs

Thomas Cook gründet eigene Airline auf Mallorca
Thomas Cook gründet eigene Airline auf Mallorca

Thomas Cook gründet eigene Airline auf Mallorca

Airlines Balearics soll ab Frühjahr 2018 Flüge für den Reisekonzern durchführen

Neue Fähre von Toulon nach Mallorca

Neue Fähre von Toulon nach Mallorca

Ab April 2018 bedient die französische Reederei Corsica Sardina Ferries die Route zweimal...

Eurowings soll dank Air Berlin um 81 Flieger wachsen

Eurowings soll dank Air Berlin um 81 Flieger wachsen

Lufhansa will eine Milliarde Euro in Billigtochter investieren und 3.000 neue Stellen schaffen

Air Berlin verhandelt mit Lufthansa und Easyjet

Air Berlin verhandelt mit Lufthansa und Easyjet

Die Tochter Niki, die die Mallorca-Strecken bedient, soll an die Kranich-Airline gehen

So erlebt Palma de Mallorca den autofreien Tag

In den blauen ORA-Zonen dürfen nur Anwohner parken, weshalb viele Plätze am Freitag (22.9.) leer...

Vorsicht, Parken in der Innenstadt von Palma verboten!

Vorsicht, Parken in der Innenstadt von Palma verboten!

Nur Anwohner dürfen am Freitag (22.9.) in den blauen ORA-Zonen ihr Auto abstellen

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |