Iscomar stellt Fährverbindung Alcúdia-Ciutadella ein

Die Reederei verweist auf den zunehmenden Preiskampf auf der Strecke

27.08.2016 | 09:40

Die Reederei Iscomar stellt ihre Verbindung zwischen Port d'Alcúdia im Nordosten von Mallorca und Ciutadella auf der Nachbarinsel Menorca ein. Die Fähre werde ab dem 11. September nicht mehr verkehren, heißt es in einer Pressemitteilung vom Freitag (26.8.).

Grund für die Entscheidung sei der zunehmende Preiskampf auf der Strecke in den vergangenen Jahren, heißt es bei dem Unternehmen, das 2009 ein Konkursverfahren eingeleitet hatte. In diesem Sommer sei schließlich noch ein dritter Mitbewerber hinzugekommen.

Im Selbstversuch: Für ein Wochenende nach Menorca

Iscomar hatte die Strecke Alcúdia-Ciutadella im Juni 1998 aufgenommen, seitdem verkehrte die Fähre "Nura Nova" zwischen den beiden Inseln. Laut Iscomar wurden pro Jahr 535 Fahrten ausgeführt, und das bei praktisch jedem Wetter. In dieser Zeit habe man mehr als 1,35 Millionen Passagiere transportiert.  /ff

Fähren - die einzige Alternative zum Fliegen

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |