Air Berlin erwägt weitere Entlassungen auf Mallorca

Der Tageszeitung "El Mundo" zufolge will die deutsche Fluglinie 35 Mitarbeitern auf der Insel kündigen. Air Berlin bestätigt Verhandlungen aber keine konkreten Einzelheiten

25.11.2016 | 14:23
Mitarbeiter von Air Berlin bangen um ihre Jobs.

Die Fluglinie Air Berlin plant weitere Entlassungen auf Mallorca und will womöglich noch vor Jahreswechsel 35 auf der Insel arbeitenden Angestellten kündigen. Das berichtet die spanische Tageszeitung "El Mundo" am Freitag (25.11.) und bezieht sich dabei auf Quellen aus der Gewerkschaft.

Bereits zu Beginn des Jahres 2016 waren in Palma 25 Mitarbeiter entlassen und viele Verbindungen von Mallorca mit dem spanischen Festland eingestellt worden. Den Informationen von "El Mundo" zufolge gab es in der vergangenen Woche ein Treffen zwischen Unternehmensleitung und Betriebsrat, um Pläne für weitere Kündigungen zu besprechen.

Hintergrund: Eurowing vor Übernahme von Air-Berlin-Flügen

Diese angesprochenen Kündigungen seien den Gewerkschaftsvertretern zufolge noch nicht hundertprozentig sicher. Allerdings habe man den Eindruck gewonnen, dass sie für das Unternehmen bereits beschlossene Sache seien. Betroffen seien 14 Personen, die am Flughafen selbst arbeiten, sowie zwölf Mitarbeiter im Call Center, vier Verkäufer und weitere Angestellte der Buchhaltung.

Auf Anfrage der MZ wollte Air Berlin vorläufig keine konkreten Informationen zu den laufenden Verhandlungen machen. Das Unternehmen verwies auf die bereits im September angekündigte "umfassende Restrukturierung" und erklärte weiter: "Auch die airberlin Repräsentanz auf Mallorca ist Teil der geplanten Veränderungen. Im Zuge der fortlaufenden Umstrukturierung steht airberlin im engen Austausch mit den Betriebsräten und Gewerkschaften und bezieht diese aktiv in den Veränderungsprozess ein. Wir informieren unsere Mitarbeiter kontinuierlich über den Fortlauf der Restrukturierung und werden diesen Prozess an allen betroffenen Standorten transparent gestalten. Sobald wir konkrete Details und Zeitpläne für Mallorca kommunizieren können, werden wir dies umgehend tun." /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Unterwegs

Das spanische Unternehmen Goldcar wirbt mit besonders billigen Preisen.
Wettbewerbshüter strafen Autovermieter Goldcar ab

Wettbewerbshüter strafen Autovermieter Goldcar ab

Unnötige Zusatzversicherungen, versteckte Service-Gebühren und unrealistischen Kostentabelle...

Streik bei der Bahn auf Mallorca: Diese Verbindungen fallen aus

Streik bei der Bahn auf Mallorca: Diese Verbindungen fallen aus

Am Mittwoch (18.1.) und Donnerstag (19.1.) gibt es wieder einen Ausstand

Pläne für neue Brücke über Flughafen-Autobahn

Das Projekt soll auf der Höhe von Coll d'en Rabassa die Zufahrt zu Einkaufszentrum und zweiten...

Elektrobusse mit einfachen Zahlkarten und Echtzeit-Anzeige

Elektrobusse mit einfachen Zahlkarten und Echtzeit-Anzeige

So stellt sich die Landesregierung die Zukunft des öffentlichen Nahverkehrs vor

Große Pötte in Palma: weiter mit voller Kraft voraus

Große Pötte in Palma: weiter mit voller Kraft voraus

„Aida Perla" ab Juni, die gesamte Tui-Cruises-Flotte sowie eine renovierte „Norwegian...

Schweizer Fluggesellschaft Belair droht das Aus

Schweizer Fluggesellschaft Belair droht das Aus

Den Mitarbeitern der Air Berlin Tochter bangen um ihre Zukunft. Seit Mittwoch (11.1.) fallen Flüge...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |