200-Euro-Knöllchen für Rocker im Schneckentempo

Zweifel an einer Radarfalle, die bei mindestens fünf Motorradfahrern eine Geschwindigkeit von exakt 36 Stundenkilometern gemessen hatte - bergab

01.12.2016 | 11:08
Nicht bekannt für Langsamfahren: Motorräder in der Tramuntana.

Da staunten die Mitglieder eines Motorradclubs nicht schlecht, als das erste Mal vier Fahrer der Gruppe ein Strafticket für zu langsames Fahren erhielten. Eine Radarfalle hatte sie geblitzt, weil sie angeblich mit einer Geschwindigkeit von 36 Stundenkilometern den Puig Major heruntergekrochen seien. An der Stelle gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 90 Stundenkilometern.

Die Zweifel an der Richtigkeit des Blitzgeräts werden noch verstärkt, weil am selben Tag - 17. September - an derselben Stelle - am Kilometer 43,3 der Landstraße vom Puig Major runter Richtung Andratx - noch weitere Motorräder mit derselben Geschwindigkeit - 36 Stundenkilometer - geblitzt und wegen Langsamfahrens angemahnt wurden. Jeweils 200 Euro sollen sie für das Schneckentempo büßen.

"Die kleinste von unseren Maschinen misst 600 Kubikzentimeter. Für Langsamfahren wurden wir noch nie bestraft", erklärt ein Mitglied des Motorradclubs Mallorkawa in seinem Stolz gekränkt. "Die Radarfalle haben wir in der Kurve von der Ausblicksplattform Ses Barques gesehen. Ich glaube, wir sind zu dem Zeitpunkt etwa 70 Stundenkilometer gefahren", schätzt der Motorradfahrer. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Unterwegs

Thomas Cook gründet eigene Airline auf Mallorca
Thomas Cook gründet eigene Airline auf Mallorca

Thomas Cook gründet eigene Airline auf Mallorca

Airlines Balearics soll ab Frühjahr 2018 Flüge für den Reisekonzern durchführen

Neue Fähre von Toulon nach Mallorca

Neue Fähre von Toulon nach Mallorca

Ab April 2018 bedient die französische Reederei Corsica Sardina Ferries die Route zweimal...

Eurowings soll dank Air Berlin um 81 Flieger wachsen

Eurowings soll dank Air Berlin um 81 Flieger wachsen

Lufhansa will eine Milliarde Euro in Billigtochter investieren und 3.000 neue Stellen schaffen

Air Berlin verhandelt mit Lufthansa und Easyjet

Air Berlin verhandelt mit Lufthansa und Easyjet

Die Tochter Niki, die die Mallorca-Strecken bedient, soll an die Kranich-Airline gehen

So erlebt Palma de Mallorca den autofreien Tag

In den blauen ORA-Zonen dürfen nur Anwohner parken, weshalb viele Plätze am Freitag (22.9.) leer...

Vorsicht, Parken in der Innenstadt von Palma verboten!

Vorsicht, Parken in der Innenstadt von Palma verboten!

Nur Anwohner dürfen am Freitag (22.9.) in den blauen ORA-Zonen ihr Auto abstellen

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |