Schweizer Fluggesellschaft Belair droht das Aus

Den Mitarbeitern der Air Berlin Tochter bangen um ihre Zukunft. Seit Mittwoch (11.1.) fallen Flüge aus

12.01.2017 | 19:17
Belair gehört zur Air Berlin Gruppe.

Die Umstrukturierung bei Air Berlin zieht weitere Kreise. Die Schweizer Tochtergesellschaft Belair, die bislang zum Beispiel die Flüge zwischen Mallorca und Zürich übernahm, steht Medienberichten zufolge vor dem Aus. Die 285 Mitarbeiter der Ferienfluggesellschaft erhielten am Dienstag (10.1.) eine Mitteilung, dass man das Unternehmen wohl nicht mehr retten könne.

Am Mittwoch fielen deswegen mehrere Flüge aus. "Piloten, die unter Existenzangst leiden, können eine Gefahr für die Flugsicherheit darstellen", erklärte die Pilotenvereinigung Aeropers, die das Vorgehen der Belair-Piloten unterstützte.

Den Medienberichten zufolge entschied Air Berlin, die bislang von Belair durchgeführten Flüge künftig an die neue Fluggesellschaft aus Niki und Tuifly abzugeben. Offizielle Bestätigungen von Seiten der Unternehmen gab es diesbezüglich noch nicht. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |