Traumstrand Cala Varques bekommt einen Bus-Shuttle

Die Anbindung mehrerer Naturstrände wird mit Geldern der Touristensteuer finanziert

03.02.2017 | 10:29
Cala Varques.

Das Parkchaos am Traumstrand Cala Varques an der Ostküste von Mallorca (Gemeinde Manacor) soll in diesem Sommer ein Ende haben: Die Landesregierung will mit Geldern der Touristensteuer einen Bus-Shuttle einrichten, so wie dies bereits am Naturstrand von Es Trenc im vergangenen Jahr der Fall war.

Der beschlossene Bus-Shutlle soll noch weitere Naturstrände für Badegäste erschließen. Das Projekt mit einem Budget von 1,4 Millionen Euro sieht neben Es Trenc auch Busse zu den Stränden von Formentor, Playa de Muro, Son Real und im Naturpark Mondragó vor. Die Frequenzen und Fahrpläne sollen zusammen mit dem Verkehrsministerium und den jeweiligen Gemeinden geregelt werden.

Im Fall von Cala Varques war es in den vergangenen Jahren zu chaotischen Situationen an der dortigen Landstraße gekommen: Strandbesucher parkten am Straßenrand oder auf der engen Zufahrtsstraße und kassierten regelmäßig Knöllchen. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |