Flughafen Palma: Überlastung soll zum Dauerzustand werden

Nach dem Rekordjahr 2016 soll die Zahl der Starts und Landungen bis 2021 um 21 Prozent steigen, prognostiziert Aena

21.02.2017 | 00:13
Der Airport platzt aus allen Nähten.

Der Flughafen Palma de Mallorca bereitet sich auf eine Herkules-Aufgabe vor: Nach dem Rekordjahr 2016 - mit 26,3 Millionen Passagieren - soll die Zahl der Flüge bis 2021 sukzessive noch einmal um 21 Prozent wachsen.  Statt 66 gäbe es dann bis zu 80 Flugbewegungen in der Stunde, womit 32 Millionen Passagiere transporitert werden könnten..

Diese neuen Zahlen der Flughafengesellschaft Aena erschrecken die Beschäftigten am Airport. Denn manche glaubten schon im vergangenen Jahr, dass der Flughafen mehr als voll ausgelastet war. Dieser Ausnahmezustand könnte künftig zur Dauerbelastung werden, befürchtet man im Tower. Aena will, dass die Zahl der Flüge auf 80 pro Stunde angehoben wird, statt 66 im vergangenen Jahr. Zu den Hauptreisezeiten müssten dann in jeder Minute ein Flugzeug landen und starten.

Hintergrund: Airport am Limit - Wohin mit all diesen Flugzeugen

Kritiker befürchten einen Kollaps des Airports, der schon im vergangenen Jahr die Liste der spanischen Flughäfen mit den meisten Verspätungen anführte. "Das Limit im vergangenen Jahr waren 66 Flüge pro Stunde. Diese Grenze dürfen wir nicht länger als zwei Stunden hintereinander überschreiten, aber genau das ist im vergangenen Jahr mehrmals passiert", erklärt einer der Fluglotsen aus dem Tower gegenüber der MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca". "Mit der für dieses Jahr geplanten Steigerung müssten wir den Schichtbetrieb ausweiten, aber die Zahl der Angestellten wurde jahrelang verringert." /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Unterwegs

Die neue Route liegt für Reisende aus Deutschland günstig.
Neue Fähre von Toulon nach Mallorca

Neue Fähre von Toulon nach Mallorca

Ab April 2018 bedient die französische Reederei Corsica Sardina Ferries die Route zweimal...

Eurowings soll dank Air Berlin um 81 Flieger wachsen

Eurowings soll dank Air Berlin um 81 Flieger wachsen

Lufhansa will eine Milliarde Euro in Billigtochter investieren und 3.000 neue Stellen schaffen

Air Berlin verhandelt mit Lufthansa und Easyjet

Air Berlin verhandelt mit Lufthansa und Easyjet

Die Tochter Niki, die die Mallorca-Strecken bedient, soll an die Kranich-Airline gehen

So erlebt Palma de Mallorca den autofreien Tag

In den blauen ORA-Zonen dürfen nur Anwohner parken, weshalb viele Plätze am Freitag (22.9.) leer...

Vorsicht, Parken in der Innenstadt von Palma verboten!

Vorsicht, Parken in der Innenstadt von Palma verboten!

Nur Anwohner dürfen am Freitag (22.9.) in den blauen ORA-Zonen ihr Auto abstellen

Keine Angst vor Segway-Regulierung auf Mallorca

Keine Angst vor Segway-Regulierung auf Mallorca

Nach Calvià denkt nun auch Palma de Mallorca über verschärfte Regelungen für Elektrofahrzeuge...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |