Verwirrung um Air Berlin-Pläne zum Rückzug von Mallorca

Flugunternehmen dementiert Bericht, wonach sich der geplante Weggang um ein Jahr verzögern würde

22.02.2017 | 10:30
Air Berlin ist mitten im Umbruch.

Das Flugunternehmen Air Berlin hat einen Bericht in der mallorquinischen Presse zurückgewiesen, wonach sich der geplante Abzug von Mallorca um mindestens ein Jahr verschieben würde. "Es handelt sich um reine Spekulationen", so ein Sprecher am Mittwochmorgen (22.2.) gegenüber der Mallorca Zeitung, "da ist nichts dran". Es werde keine Flüge von Air Berlin von Mallorca ab dem Sommerflugplan mehr werden, sie würden wie angekündigt von Niki durchgeführt.

Die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" hatte in ihrer Ausgabe vom Mittwoch (22.2.) berichtet, dass sich der geplante Rückzug um mindestens ein Jahr verschiebe. Hintergrund seien angebliche kartellrechtliche Bedenken deutscher Behörden gegen die Zusammenarbeit mit Tui, mit der die Air-Berlin-Tochter Niki zusammen eine neue große Ferien-Fluglinie bilden soll. Mindestens bis zum kommenden Jahr werde die Fluglinie weiterhin von Palma aus rund 30 Flughäfen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und in Nordeuropa aus anfliegen, heißt es in dem Bericht. Dabei beruft sich die Zeitung auf Angaben eines Gewerkschaftssprechers bei Acciona, der Handling-Firma, die bislang für Air Berlin tätig ist. 

"Es gibt noch keine kartellrechtlichen Entscheidungen, die man kommentieren könnte", erklärt dagegen der Air Berlin-Sprecher gegenüber der MZ. Niki gehöre vorerst weiter zu Air Berlin und sei noch nicht verkauft. Die Zusammenarbeit bei der geplanten Fluglinie im "Dreieck Etihad, Tui, Niki werde zur Zeit geprüft". Die Gründung der neuen Fluggesellschaft sei nach wie vor für 2017 vorgesehen."   /tg/ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Unterwegs

Das neue Design des Carrer Borguny in Santa Catalina.
Palma markiert das Revier für Fußgänger in Santa Catalina

Palma markiert das Revier für Fußgänger in Santa Catalina

Ein Muster paralleler Linien zeigt - ähnlich wie auf dem Kopenhagener Platz Superkilen - neue...

Das neue E-Paper der Mallorca Zeitung ist am Start

Das neue E-Paper der Mallorca Zeitung ist am Start

So können Sie die komplette Wochenzeitung bequem auf Smartphone, Tablet oder Computer lesen

Sa Calobra: Das Bus-Chaos auf der Serpentinen-Strecke hat ein Ende

Seit Montag (19.6.) dürfen täglich maximal 35 Busse in die Felsenschlucht Torrent de Pareis...

"Es wird weitere Flughafen-Busse auf Mallorca geben"

"Es wird weitere Flughafen-Busse auf Mallorca geben"

Verkehrsminister Marc Pons über Kompromisse bei den neuen Airport-Linien, Shuttle-Verbindungen zu...

Shuttle-Busse bringen erste 400 Badegäste an die Strände von Santanyí

Shuttle-Busse bringen erste 400 Badegäste an die Strände von Santanyí

Landesregierung ist zufrieden mit dem Anlauf des Zubringerverkehrs zu Cala s'Almonia und Caló des...

50 neue Parkplätze für Touristenbusse am Flughafen Mallorca

50 neue Parkplätze für Touristenbusse am Flughafen Mallorca

Mit den neuen Stellflächen soll dem Verkehrschaos vorgebeugt werden

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |