Erste Fähre mit Erdgas-Motor verbindet Mallorca mit dem Festland

Der Hilfsmotor wird im Hafen-Betrieb eingesetzt, um die Luftverschmutzung zu reduzieren

03.03.2017 | 18:24
Der Erdgas-Motor wird nur in Hafennähe eingesetzt.

Mit der "Abel Matutes" ist am Donnerstag (2.3.) die erste Fähre mit Erdgas-Motor in den Hafen von Palma eingelaufen. Das Passagier-Schiff der Reederei Baleària verkehrt täglich zwischen Barcelona und Mallorca.

Der mit Erdgas angetriebene Hilfsmotor wird bei den Manövern und Aufenthalten im Hafen eingesetzt, um den Schadstoff-Ausstoß in Stadtnähe zu reduzieren, wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung erklärte. Der Motor reduziere den Kohlendioxid-Ausstoß um 40 Prozent.

Baleària-Chef Adolfo Utor erklärte, bei dem Projekt handele es sich um "einen wichtigen ersten Schritt" für künftige Investitionen in die Erdgas-Technologie. In Zukunft wolle die Reederei drei "Smartships" bauen, die mit dem alternativen Treibstoff fahren. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Unterwegs

Bahn-Streik auf Mallorca für Montag ist abgesagt
Bahn-Streik auf Mallorca für Montag ist abgesagt

Bahn-Streik auf Mallorca für Montag ist abgesagt

Mitarbeiter und Landesregierung verhandeln weiter im Streit ums Gehalt und Neueinstellungen

"Happy or not?": Flughafen Mallorca installiert Abstimmungsknöpfe

"Happy or not?": Flughafen Mallorca installiert Abstimmungsknöpfe

Die neuen Terminals in verschiedenen Bereichen des Airports sollen die Kundenzufriedenheit messen

Taxifahrer einigen sich mit Landesregierung auf Flughafen-Busse

Taxifahrer einigen sich mit Landesregierung auf Flughafen-Busse

Mit einer Reihe von Subventionen konnte Palma die Branche umstimmen

Diese Wanderführer zeigen Ihnen die schönsten Ecken von Mallorca

Diese Wanderführer zeigen Ihnen die schönsten Ecken von Mallorca

Neun deutschsprachige Guides mit offizieller Lizenz, mit denen Sie durch die Tramuntana und...

Umleitung wegen Bauarbeiten auf Schnellstraße nach Peguera

Umleitung wegen Bauarbeiten auf Schnellstraße nach Peguera

Der Verkehr wird zeitweise über die frühere Landstraße umgeleitet

"Grüner" und noch größer: die neue Generation der Aida-Schiffe

"Grüner" und noch größer: die neue Generation der Aida-Schiffe

Die Reederei setzt in Zukunft auf Erdgas statt Schweröl

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |