Inselrat beschließt Ende der Maut im Sóller-Tunnel

Konservative Opposition beschuldigt die Linksregierung, teure Symbolpolitik zu betreiben

09.03.2017 | 07:51
Der Tunnel soll ab September kostenlos sein.

Das Plenum des Inselrats auf Mallorca hat am Montag (6.3.) mehrheitlich dafür gestimmt, die Konzession des Sóller-Tunnels frühzeitig zu beenden und die Betreiberfirma entsprechend mit öffentlichen Geldern zu entschädigen. Gegen den Antrag stimmte die konservative Opposition aus Volkspartei (PP) und Ciudadanos.

Der Inselrat plant, die Konzession zum 1. September zu kündigen und die Mautstation abzubauen. Die Durchfahrt würde somit kostenlos. Bislang kostet eine Hin- und Rückfahrt durch den auf der Landstraße zwischen Palma und Sóller gelegenen Autotunnel 9,90 Euro.

Der Sprecher der PP-Fraktion im Inselrat, Mauricio Rovira, kritisierte das Vorhaben. Statt das reguläre Auslaufen der Konzession in fünf Jahren zu warten, würden Steuergelder ausgegeben, um Symbolpolitik zu betreiben: "Sie verschwenden öffentliche Gelder, nur weil [Inselratspräsident] Miquel Ensenyat ein Foto will, wie die Sperren abgebaut werden", erklärte Rovira.

Vorgeschichte

Der Tunnel ist nicht nur wegen der erwartenden Ablösesumme seit Jahrzehnten ein Politikum, das rechtes und linkes Lager auf Mallorca teilt. Schließlich musste über die Mauscheleien bei der Konzessionsvergabe schon ein Ministerpräsident zurücktreten. Der PP-Politiker Gabriel Cañellas regierte die Inseln bereits seit sechs Jahren, als er 1989 den Auftrag zum Tunnelbau – die bis dato größte öffentliche Investition auf Mallorca – an den Unternehmer Antoni Cuart vergab.

Doch im Jahr der Tunnel-Eröffnung 1997 kamen die Richter zum Schluss, dass hohe Geldbeträge der Investition in die Taschen von Cañellas und in den Wahlkampf zu seiner Wiederwahl gewandert waren. Ministerpräsident Cañellas trat auf Druck seiner Parteizentrale in Madrid zurück. Die Richter erklärten die Korruption für erwiesen – aber verjährt. Cañellas blieb straffrei.  /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Unterwegs

Stadtbus in Palma de Mallorca.
Kinder bis 14 Jahren fahren gratis in Palmas Stadtbussen

Kinder bis 14 Jahren fahren gratis in Palmas Stadtbussen

Ab kommenden Jahr wird das Alter für die kostenlose Mitnahme heraufgesetzt

So gut sind die Kreuzfahrten von Mallorca aus im Winter

So gut sind die Kreuzfahrten von Mallorca aus im Winter

Begrenztes Angebot, günstige Preise: die Schiffe der kommenden Monate, die im Hafen von Palma de...

Jetzt wird ins Auto reingeblitzt

Jetzt wird ins Auto reingeblitzt

Seit Samstag (11.11.) kontrollieren Kameras auf Mallorca, ob der Fahrer angeschnallt ist oder...

Mehr Radarfallen sollen Unfälle auf Mallorca weiter reduzieren

Mehr Radarfallen sollen Unfälle auf Mallorca weiter reduzieren

31 Todesopfer forderten die Straßen auf der Insel

Züge und Piraten: Flughafen auf Mallorca mit neuen Spielangeboten

Züge und Piraten: Flughafen auf Mallorca mit neuen Spielangeboten

Vier neue Kinderspielplätze sollen den Kleinsten die Wartezeit auf den Flug verkürzen

Eurowings soll dank Air Berlin um 81 Flieger wachsen

Eurowings soll dank Air Berlin um 81 Flieger wachsen

Lufhansa will eine Milliarde Euro in Billigtochter investieren und 3.000 neue Stellen schaffen

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |