Zufahrt zum Kap Formentor ab Sommer 2018 gesperrt

Leuchtturm an der nordöstlichsten Spitze der Insel ist dann nur noch mit Shuttle-Bussen zu erreichen. Auch im Falle von Sa Calobra sind Einschränkungen möglich

30.05.2017 | 16:43
Die Fahrt zum Kap Formentor gilt als einer der Highlights eines jeden Mallorca-Urlaubs.

Die auf Mallorca regierenden Politiker machen ernst mit ihrer Ankündigung, den Zugang zu einigen der überlaufensten Touristenattraktionen der Insel einzuschränken. Wie der Inselrat und die zuständige Gemeinde Pollença am Montagnachmittag (24.4.) bekannt gaben, soll die Zufahrt zum Kap Formentor für private Autos ab Sommer 2018 gesperrt sein. Besucher können dann nur noch mit einem Shuttle-Bus zu dem berühmten Leuchtturm an der Nordostspitze-Mallorcas gelangen.

Die Busse sollen von einer Busstation in Port de Pollença abfahren, die freilich erst noch gebaut werden muss. Die Zufahrt zu weiteren an derselben Straße gelegenen Attraktionen wie dem Aussichtspunkt Sa Creueta, dem Strand und dem Hotel von Formentor und der Cala Figuera soll weiter erlaubt sein, so der Bürgermeister von Pollença und ehemalige Vorsitzende der Umweltschutzvereinigung Gob, Miquel Àngel March. Zudem seien Ausnahmen möglich, etwa für Menschen mit Behinderung. Die genauen Ausführungsbestimmungen müsse der Inselrat ausarbeiten, so March.

Die nur zweispurige, kurvenreiche Straße zum Kap Formentor ist einer der beliebtesten Ausflugsstrecken auf Mallorca. Besonders in der Hochsaison kommt es hier immer wieder zu Staus und Unfällen.

Wie die Infrastruktur-Dezernentin des Inselrats Mercedes Garrido in einem Radiointerview sagte, soll das Verkehrsaufkommen weiter analysiert werden. Einschränkungen stehen auch auf der gleichfalls beliebten Strecke nach Sa Calobra zum Torrent de Pareis an. Dort soll die Zahl der Reisebusse auf 35 am Tag begrenzt werden.

Sowohl die Straße nach Formentor als auch die nach Sa Calobra führen durch die zerklüftete Felsküste der Tramuntana. Sie unterliegt strengen Naturschutz-Auflagen. Unter anderem nisten hier Mönchsgeier und Balearen-Sturmtaucher. /ck

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Unterwegs

Air Berlin-Flieger.
Insolvenz von Air Berlin: "Flüge finden weiterhin statt"

Insolvenz von Air Berlin: "Flüge finden weiterhin statt"

Verhandlungen mit Lufthansa zur Übernahme von Betriebsteilen. Brückenkredit der Bundesregierung

Diese Flieger bringen Sie nach Mallorca

Diese Flieger bringen Sie nach Mallorca

15 Airlines fliegen von Deutschland aus auf die Insel. Preise, Angebote und Leistungen variieren...

Mallorca schickt ersten Elektro-Bus ins Rennen

Mallorca schickt ersten Elektro-Bus ins Rennen

Das Gefährt soll zunächst im Probebetrieb in den Gemeinden Calvià, Alcúdia und Palma de Mallorca...

Flughafen-Busse: Auslastung bleibt hinter den Erwartungen zurück

Flughafen-Busse: Auslastung bleibt hinter den Erwartungen zurück

In den ersten drei Monaten waren die Plätze der Aerotib-Busse nicht mal zur Hälfte besetzt

Endgültiger Beschluss im Inselrat: Sóller-Tunnel wird zum 1. September gratis

Endgültiger Beschluss im Inselrat: Sóller-Tunnel wird zum 1. September gratis

Die konservative Opposition aus PP und Ciudadanos stimmte gegen den Antrag

Niki sucht Testesser auf Mallorca-Flügen

Niki sucht Testesser auf Mallorca-Flügen

150 Personen können im August über das neue Menü an Bord der Flugzeuge entscheiden

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |