Spitzenblitzer: Mallorcas eifrigste Radarfalle bringt halbe Million Euro

Die Kontrolle am Kilometer 52 der Manacor-Straße sorgte 2016 für 11.459 Knöllchen

20.05.2017 | 06:51
Achtung Blitzer: Die Karte zeigt, auf welchen Straßen seit 2015 verstärkt geblitzt wird.

Eine Radarfalle an der Manacor-Straße auf Mallorca hat im vergangenen Jahr 11.459 Mal Raser geblitzt und ist damit die produktivste Geschwindigkeitskontrolle der Insel. Knöllchen im Wert von knapp einer halben Million, genauer 467.899, Euro lieferten die Fotos des Blitzers auf Höhe von Kilometer 52 bei Sant Llorenç, wie die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" informiert.

Auf dem zweiten Platz dieser "Blitzer des Jahres"-Liste rangiert übrigens eine Radarfalle an der Landstraße Ma-4020 zwischen Manacor und Porto Cristo. Sie lieferte den Behörden 11.112 Strafzettel im Wert von 449.106 Euro.

Hintergrund: Achtung Blitzer! Neue Radarfallen auf Mallorca

Allerdings spielt Mallorca hier im gesamtspanischen Vergleich nur in der zweiten Liga. Den Meistertitel ergatterte sich eine Falle im andalusischen Córdoba, die aus dem Blitzen gar nicht mehr herauskam und knapp vier Millionen Euro einbrachte. Die Daten gab die spanische Regierung auf eine Anfrage des sozialistischen Parlamentariers Miguel Ángel Heredia bekannt. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |