Streik: Plötzlich gab es am Flughafen auf Mallorca keine Taxis mehr

Handgreiflichkeiten und wartende Passagiere. Mehr als 300 Taxifahrer protestierten am Donnerstagnachmittag (25.5.) gegen die illegale Konkurrenz. Landesregierung versprach schärfere Kontrollen und beruhigte die Lage. Normaler Betrieb am Freitagmorgen

26.05.2017 | 11:53
Fotogalerie: Tumulte beim Taxistreik am Flughafen Mallorca

Ein spontaner Protest der Taxifahrer am Flughafen Mallorca hat am Donnerstagnachmittag (25.5.) zu Tumulten am Airport geführt. Mehr als 300 Taxifahrer legten rund drei Stunden lang ihre Arbeit nieder, um gegen den unlauteren Wettbewerb durch mutmaßlich illegale Mitanbieter zu demonstrieren. Aufgrund mangelnder Fahrgelegenheiten staute sich eine große Menge an Flughafen-Passagieren an. Die Polizei musste bei Handgreiflichkeiten zwischen den Taxistas und Fahrern von Minibussen eingreifen.

Die Taxifahrer ließen nur noch Familien mit kleinen Kindern und Senioren einsteigen. Tausende Urlauber strandeten am Flughafenvorplatz. Die städtische Busgsellschaft EMT setzte zusätzliche Busse auf der Linie 1 ein, um zumindest einen Teil der Wartenden zur Playa de Palma oder in Palmas Innenstadt zu bringen.

Die Situation beruhigte sich am Donnerstagabend. Die Taxifahrer legten den Streik nach einer Einigung mit Vertretern der balearischen Landesregierung und der Stadtverwaltung Palma bei. Die Behörden sagten dabei strenge Kontrollen gegen illegale Transportangebote am Flughafen zu. Auch Lokalpolizisten sollen ab sofort eingesetzt werden, um die Lizenzen der Anbieter zu überprüfen. Die Taxifahrer drohten, die Proteste in einer Woche wieder aufzunehmen und einen "totalen Stillstand" des Taxiverkehrs herbeizuführen, sollten die Landesregierung und Stadtverwaltung ihr Versprechen nicht einhalten oder die Maßnahmen nicht zielführend sein.

Zufällig hatte die balearische Landesregierung bereits vor den spontanen Ausschreitungen anberaumt, am Freitag (26.5.) eine neue Verordnung zu beschließen, die den privaten Flughafen-Transport konkret regulieren soll. Sie besagt ausdrücklich, dass Taxis die einzigen Transportmittel sind, die rechtmäßig Passagiere vom Flughaufen aus auf öffentlichen Straßen transportieren dürfen. Mietwagen mit privaten Fahrern oder andere Transportmittel ohne gültige Verträge sind damit nicht mehr erlaubt. Nicht davon betroffen sind die privaten Shuttlebus-Unternehmen, die bereits vor der Abfahrt Verträge mit ihren Kunden abschließen. Planmäßig soll das neue Dekret am Samstag (27.5.) in Kraft treten.

Am Freitagmorgen kamen bereits erste Beschwerden von Taxifahrern auf, die bemängeln, keinerlei Beamte der Lokalpolizei am Flughafen Vorplatz zu sehen. "So viel kann man also auf das Wort der Politiker geben", moserten sie. Störungen im Betriebsablauf gab es jedoch nicht.

Die Taxifahrer gingen in diesem Jahr bereits mehrfach auf die Barrikaden. Mitte Februar legten sie bei einem großen Streik sogar die komplette Innenstadt von Palma lahm und bestreikten einen Tag lang den Flughafen. Der Protest richtete sich vor allem gegen die geplante Einrichtung von Linienbussen, die Touristen seit Mai vom Airport direkt in die Urlauberhochburgen bringen. Bei den Verhandlungen mit den Busfahrern sagte die Landesregierung schon damals strengere Kontrollen gegen unlauteren Wettbewerb zu. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Unterwegs

Air Berlin einigt sich auch mit Easyjet – Flugbetrieb eingestellt

Air Berlin einigt sich auch mit Easyjet – Flugbetrieb eingestellt

Die letzte Maschine landete am Freitagabend (27.10.) in Berlin-Tegel

Züge und Piraten: Flughafen auf Mallorca mit neuen Spielangeboten

Züge und Piraten: Flughafen auf Mallorca mit neuen Spielangeboten

Vier neue Kinderspielplätze sollen den Kleinsten die Wartezeit auf den Flug verkürzen

Thomas Cook gründet eigene Airline auf Mallorca

Thomas Cook gründet eigene Airline auf Mallorca

Airlines Balearics soll ab Frühjahr 2018 Flüge für den Reisekonzern durchführen

Neue Fähre von Toulon nach Mallorca

Neue Fähre von Toulon nach Mallorca

Ab April 2018 bedient die französische Reederei Corsica Sardina Ferries die Route zweimal...

Eurowings soll dank Air Berlin um 81 Flieger wachsen

Eurowings soll dank Air Berlin um 81 Flieger wachsen

Lufhansa will eine Milliarde Euro in Billigtochter investieren und 3.000 neue Stellen schaffen

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |